Autokennzeichen offenbar gestohlen

Nach Attacke auf Kasseler Juwelier Schmidt: Vielzahl von Spuren

+
Polizei geht vielen Hinweisen nach: Unbekannte versuchten am 2. Juli, das Schaufenster des Juweliers Schmidt mit einem Mercedes zu durchbrechen. 

Die Ermittler des K35 der Kasseler Kripo werten nach spektakulärem Raub in der Innenstadt eine Vielzahl von Spuren und Hinweisen aus. 

Es war ein spektakulärer Raubüberfall, der sich am Dienstag, 2. Juli, in der Kasseler Innenstadt ereignete und für Panik unter den Passanten sorgte: Mit einem dunklen Mercedes hatten drei bis vier maskierte Personen am Nachmittag gegen 14.15 Uhr versucht, die Schaufensterscheibe des Juweliers Hermann Schmidt an der Oberen Königsstraße zu durchbrechen.

Als das Vorhaben wegen des dicken Panzerglases scheiterte, flüchteten die Räuber mit hohem Tempo in dem Mercedes Kombi über den Königsplatz in Richtung Oberste Gasse. Dort ließen sie den Wagen stehen und stiegen wohl in einen schwarzen VW Golf VI mit vier Türen und Kasseler Kennzeichen ein.

„Wir werten derzeit noch eine Vielzahl von Spuren und Hinweisen aus. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren,“ erklärt Polizeisprecher Matthias Mänz auf Anfrage. Aus ermittlungstechnischen Gründen könne man aber derzeit keine weiteren Details zu dem Raub preisgeben. Mänz teilt nur mit, dass die Kennzeichen an dem schwarzen Golf gestohlen gewesen sein sollen. Durch Zeugen, die das Kennzeichen abgelesen hatten, sei man darauf gekommen.

Wie die HNA bereits berichtet hatte, soll am Steuer des Fluchtautos eine Frau gesessen haben, die etwa 25 bis 35 Jahre alt ist. Sie hat braunes schulterlanges Haar, das zum Pferdeschwanz gebunden war. Zudem trug sie ein pinkfarbenes Oberteil sowie eine Brille.

Der schwarze Golf VI soll dann über die rote Ampel auf die Hauptstraße (Steinweg/ Frankfurter Straße) geflüchtet sein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.