Schneller Fahndungserfolg in Kassel

Geld und Handy gestohlen: Räuber schlägt Opfer und wird in Kassel gefasst

+
Der 25-Jährige wurde in der Innenstadt gefasst.

Weil er einen 52-Jährigen am Donnerstag auf der Unteren Königsstraße überfallen und geschlagen haben soll, wurde ein 25-Jähriger kurze Zeit später in der Innenstadt festgenommen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake befand sich eine Streife gegen 13.35 Uhr im Bereich des Holländischen Platzes, als das Opfer winkend auf den Streifenwagen zulief. 

Der Mann teilte den Polizisten mit, dass er soeben in der Unteren Königsstraße an der Einmündung Bremer Straße überfallen wurde. Dort sei er zu Fuß unterwegs gewesen, als ihn der Täter plötzlich von hinten an seiner Jacke gegriffen und ihm ins Gesicht geschlagen habe. 

Dann soll er dem 52-jährigen Opfer Geld und das Handy aus der Jackentasche genommen haben und in die Bremer Straße gelaufen sein.

Der Verdächtige sei eine halbe Stunde später im Bereich des Königsplatzes aufgespürt und festgenommen worden. Die Durchsuchung seiner Taschen förderte neben dem Handy des Opfers auch ein knappes Gramm Marihuana zutage. 

Der 25-Jährige muss sich deshalb neben des Raubes auch wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.