Kasseler Innenstadt

Mit 2,3 Promille: Mercedesfahrer baut Unfall und flüchtet

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
+
Symbolbild: Die Polizei hat in Kassel einen alkoholisierten Unfallfahrer festgenommen.

Ein Mann hatte in der Kasseler Innenstadt einen Unfall gebaut und war danach geflüchtet. Er war mit 2,3 Promille unterwegs. Nun muss er sich wegen mehrerer Verstöße verantworten.

  • Ein 34-Jähriger war nach einen Unfall mit seinem Mercedes in der Kasseler Innenstadt geflüchtet.
  • Der Mann war stark alkoholisiert.
  • Die Polizei konnte den flüchtenden Unfallfahrer nach kurzer Zeit schnappen.

Kassel - Die Polizei hat in der Nacht von Mittwoch (01.07.2020) auf Donnerstag (02.07.2020) einen flüchtenden Unfallfahrer geschnappt. Der 34-Jährige war mit 2,3 Promille in der Kasseler Innenstadt unterwegs. Nun muss er sich wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Der Mercedesfahrer war nach dem Unfall in Kassel geflüchtet

Der Unfall hatte sich gegen 2 Uhr am Königstor in Kassel ereignet, wie das Polizeipräsidium Nordhessen mitteilt. Der Mann hatte mit seinem Mercedes beim Ausparken aus einer Parklücke einen vorbeifahrenden Volkswagen gestreift. Daraufhin soll der Mercedesfahrer Gas gegeben haben, um vom Unfallort zu flüchten. Zu seinem Pech hatten Zeugen sich das Kennzeichen des flüchtenden Mercedes notiert. Durch den Unfall entstand laut den Ermittlern ein Schaden in Höhe von 1.000 Euro.

Dank der Zeugenhinweise konnte die Polizei den flüchtenden Unfallfahrer nach kurzer Zeit in einem Wohnhaus in Kassel festnehmen. Die Beamten entdeckten zudem den geparkten Mercedes mit frischen Unfallschäden in der Nähe des Wohnhauses. Der Tatverdächtige musste die Polizisten auf das Revier in Kassel begleiten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Zudem wurde dem Festgenommenen noch eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an und werden von den Beamten der Verkehrsunfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei geführt.

Bei einem Unfall in Kassel wurden ein Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt

Erst vor kurzer Zeit war es in Kassel zu einem weiteren Unfall gekommen. Im Kasseler Stadtteil Oberzwehren waren ein Lkw und eine Straßenbahn zusammengestoßen. Rettungskräfte mussten einen Verletzten in ein Krankenhaus transportieren. Zudem entstand ein immenser Schaden. Auch in Kassel-Oberzwehren hatte sich ein Unfall ereignet. Dabei waren ein Auto und ein Motorrad kollidiert. Der Motorradfahrer und seine Beifahrerin wurden schwer verletzt.

Ein 18-Jähriger hat mit einem 510 PS starken Mercedes einen Unfall gebaut. Dabei verletzte sich der junge Fahrer schwer. Rettungshubschrauber bringt ihn ins Klinikum Kassel. (jfw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.