Ursache noch unklar

Wohnungsbrand an der Wolfhager Straße: Passanten hatten Rauch entdeckt

+
Die Feuerwehr ist am Sonntag zu einem Wohnungsbrand in die Wolfhager Straße ausgerückt.

Zu einem Wohnungsbrand an der Wolfhager Straße ist die Kasseler Feuerwehr am Sonntagnachmittag gerufen worden.

Wie die Brandschützer mitteilten, hatten Passanten an der Wolfhager Straße Rauch aus dem geöffneten Fenster der Dachgeschosswohnung, die in einem Mehrfamilienhaus liegt, entweichen sehen und die Feuerwehr alarmiert.

Ein Löschzug der Feuerwache 1 sowie die Freiwillige Feuerwehr Harleshausen und zwei Rettungswagen - insgesamt 24 Einsatzkräfte - waren mit umluftunabhängigen Atemschutzgeräten und einem C-Rohr im Einsatz, um den Brand zu löschen. 

Ursache und Schadenshöhe noch unbekannt

Da zunächst unklar war, ob sich noch jemand in der Wohnung befand, wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz vorgeschickt. Die Feuerwehrleute mussten zuvor die Wohnungstür gewaltsam öffnen, da sich offenbar niemand in der Wohnung befand. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. 

Gebrannt hatte Mobiliar in der Nähe des Gaszählers, das Feuer war laut Pressemitteilung der Feuerwehr Kassel schnell gelöscht. Im Anschluss wurde die Wohnung mittels eines Belüftungsgerätes vom Brandrauch befreit. Ursache und Schadenshöhe sind noch unbekannt.  Zur Brandursache ermittelt die zuständige Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.