2014 waren es 70 Millionäre 

Zahl der Millionäre in Stadt und Landkreis Kassel steigt

Kassel. In Stadt und Landkreis Kassel steigt die Zahl der Menschen, die pro Jahr mindestens eine Million Euro Einkommen haben.

Wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden mitteilte, zählten die Steuerbehörden im Jahr 2014 in der documenta-Stadt 36 Einkommensmillionäre. Im Landkreis Kassel waren es 34. Bezogen auf das Ergebnis des Jahres 2013 erhöhte sich ihre Zahl in der Stadt Kassel um zwölf Personen. Das ist ein Anstieg um 50 Prozent. Im Landkreis nahm die Zahl um sechs Einkommenssteuerpflichtige zu (plus 21 Prozent).

Die Zahlen stammen aus dem Jahr 2014 und beziehen sich jeweils auf das Vorjahr. Berechnet wurden sie auf Basis der Lohn- und Einkommensteuerstatistik. Aktuellere Werte gibt es dem Statistischen Landesamt zufolge nicht. Durch die langen Fristen zur Steuerveranlagung lägen die Ergebnisse erst etwa dreieinhalb Jahre später vor. Die Statistik erfasst steuerpflichtige Einkünfte, aber nicht das gesamte Vermögen eines Großverdieners.

Vier Millionen Euro im Jahr 

Der Gesamtbetrag der Einkünfte der 36 Kasseler Einkommensmillionäre betrug demnach 144 Millionen Euro. Im Schnitt verdiente also jeder von ihnen vier Millionen Euro im Jahr. Sie zahlten zusammen 48,8 Millionen Euro an Einkommensteuer und trugen damit einen Anteil von 8,59 Prozent am Einkommensteueraufkommen in Kassel. Die 34 Millionäre im Landkreis brachten es auf 92,1 Millionen Euro an Einkünften. Sie entrichteten zusammen 35,9 Millionen Euro an das Finanzamt. Das entspricht 5,4 Prozent des Einkommensteueraufkommens im Landkreis.

Im Regierungsbezirk Kassel, zu dem die Landkreise Kassel, Fulda, Waldeck-Frankenberg, Hersfeld-Rotenburg sowie der Schwalm-Eder- und der Werra-Meißner-Kreis zählen, lebten 2014 exakt 185 Einkommensmillionäre. 2012 waren es 157 (plus 18 Prozent). Spitzenreiter ist der Landkreis Fulda mit 52 Einkommensmillionären.

Rubriklistenbild: ©  Jens Wolf/Archiv/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.