Männer entblößen sich auf dem Buga-Gelände

Zwei Fälle von Exhibitionismus: Polizei nimmt Mann fest und sucht einen Weiteren

+
Luftbild des Bugageländes: Hier soll sich ein Mann neben Badegäste gelegt und an sich sexuelle Handlungen vorgenommen haben. 

Ein 53-jähriger Mann wurde nach exhibitionistischen Handlungen im Bereich der Damaschkestraße am Samstagmittag vorläufig festgenommen.

Der Mann werde verdächtigt, sich neben Badegäste des FKK-Strandes im Buga-Gelände gelegt und an sich sexuelle Handlungen vorgenommen zu haben. Er muss sich nun wegen „Exhibitionistischer Handlungen“ und „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ verantworten, teilt Polizeisprecherin Tabea Spurek mit.

Den Ermittler des für Sexualstraftaten zuständigen Kommissariats K12 der Kripo wurde zudem noch ein zweiter Fall von exhibitionistischen Handlungen in zeitlicher und örtlicher Nähe angezeigt. Ein noch unbekannter Mann habe sich am Samstag gegen 12 Uhr auf einem Parkplatz der Messehallen einer im Auto sitzenden 31-Jährigen aus Lohfelden genähert, seine Hose heruntergelassen und sich „ihr in exhibitionistischer und sexueller Art und Weise gezeigt“. Der Mann hatte zuvor an einem hellblauen Opel Astra gelehnt. Ob es sich hier um seinen Wagen handelt, ist bislang noch unklar.

Die Frau konnte den Mann wie folgt beschreiben: Westeuropäisches Erscheinungsbild, etwa 30 Jahre alt, dunkler Bart, der den Mund umrahmt (Henriquatre Bart), schwarze Baseball-Cap, rot-weiß-gestreiftes T-Shirt und Jeans. Die Personenbeschreibung weicht von dem Erscheinungsbild des festgenommenen 53-jährigen Tatverdächtigen ab. 

Hinweise: Tel. 05 61/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.