Neue Staffel startet im Februar

Kattia aus Kassel kämpft auf RTL um die Rosen des Bachelors

+
Gebürtige Kolumbianerin, die in Kassel lebt: Kattia (28) tritt ab Februar bei der neuen „Bachelor“-Staffel an.

Kassel/Köln. Erneut ist eine junge Frau aus Kassel bei der RTL-Staffel „Der Bachelor“ dabei. Die 28-jährige Kattia aus Kassel will um die Gunst des Bachelors kämpfen.

Nach Angaben des Senders kam die gebürtige Kolumbianerin vor sechs Jahren der Liebe wegen nach Deutschland, wo ihr Ex-Mann, ebenfalls Kolumbianer, bereits lebte. Hier habe die heute als Dolmetscherin und Europa-Assistentin tätige 28-Jährige die deutsche Sprache gelernt, die sie inzwischen fließend, aber mit starkem spanischen Akzent spreche. Im letzten Jahr habe sich Kattia von ihrem Mann scheiden lassen und würde nun gerne ein weiteres Mal heiraten und Kinder bekommen.

Mehr darf von der Kasseler Kandidatin noch nicht verraten werden. Interviews seien erst nächstes Jahr möglich, sagte eine RTL-Sprecherin. Die neue Bachelor-Staffel beginnt am 1. Februar. Dabei wird ein Junggeselle wiederum seine Traumfrau aus 22 Bewerberinnen suchen.

Nach Medienberichten soll Model Sebastian Pannek der neue Bachelor sein. RTL selbst hat das noch nicht bestätigt.

#selfie @ #work

Ein von S E B A S T I A N (@sebastian.pannek) gepostetes Foto am

Rückblick:

In der 2016-er Staffel warb die Kasselerin Viviane Ottemann um den Junggesellen von RTL. In der fünften Nacht der Rosen entschied sich der Bachelor allerdings gegen sie. 

Außerdem war die 24-jährige Daniela aus Einbeck mit dabei. Sie hatte mehr Erfolg als Viviane: Sie schaffte es sogar bis ins Finale, schied dann aber aus.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.