Hohe Kundenfrequenz

Weihnachtsgeschäft: Kassels Einzelhändler positiv gestimmt

Beim Weihnachtseinkauf: Julian Schmidt und Christin Böhlke waren erfolgreich auf Geschenkesuche in den Geschäften der Kasseler Fußgängerzone. Foto:  Koch

Kassel. Nach drei Adventssamstagen sind Kassels Einzelhändler mit dem bisherigen Verlauf des Weihnachtsgeschäfts rundum zufrieden.

Von guten Umsätzen und einer hohen Kundenfrequenz am vergangenen Wochenende berichteten gleichlautend die City-Kaufleute, die Händlergemeinschaft im Quartier Wilhelmsstraße und das Einkaufszentrum Dez in Niederzwehren.

Nun läuft im Handel der Endspurt um das Weihnachtsgeld der Kunden. „Wir haben noch einige gute Tage vor uns“, sagt Petra Feist-Dietrich, Sprecherin der City-Kaufleute. In den letzten Tagen vor dem Fest werden die Kunden nach ihrer Prognose mehr beim stationären Einzelhandel kaufen als im Internet, weil rechtzeitige Online-Lieferfristen zunehmend unsicher würden.

Schon seit Anfang Dezember habe das Geschäft „richtig angezogen“, sagt Feist-Dietrich. Dies sei auch aus Rückmeldungen vieler Kollegen zu hören. Markus Geulig, Organisationsleiter der Galeria Kaufhof, etwa sagt: „Wir sind für diese Saison sehr optimistisch.“

Hessenweit erwartet der Einzelhandel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 1,2 Prozent auf 7,7 Milliarden Euro. Pünktlich zum Fest, so das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK, steigt die Konsumlaune bei den Verbrauchern. Gründe dafür seien der nach wie vor stabile Arbeitsmarkt sowie die günstigen Preise für Benzin und Heizöl.

Nach Angaben der GfK geben die Deutschen in dieser Weihnachtssaison durchschnittlich 285 Euro für Geschenke aus, das sei ein „unverändert hohes“ Niveau.

Auf ein weit höheres Budget kommt die Münchner Hochschule für Oekonomie und Marketing (FOM) nach der Befragung von 38 800 Konsumenten, das sind neun Mal so viele wie in der GfK-Erhebung: Nach den Zahlen der FOM will jeder Deutsche dieses Jahr statistisch 447 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben, das seien zwölf Prozent mehr als im Vorjahr, Die Verbraucher in Hessen gäben sogar noch 50 Euro mehr aus, so die Münchner Forscher.

In Kassel bilden günstiges Wetter und der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt die Basis für das bisher gute Weihnachtsgeschäft. Auch im Textileinzelhandel laufe es gut, „weil seit Anfang Dezember das Wetter stimmt und es kalt geworden ist“, sagt C&A-Chef Richard Skornia. Andererseits, so die Vorsitzende Martina Pape vom Einzelhändler-Verein Quartier Wilhelmsstraße, habe bisher weder Glatteis noch Schnee die Kunden vom Besuch der Innenstadt ferngehalten: Auch das sei „ganz entscheidend“ für ein lukratives Vorweihnachtsgeschäft.

Dabei gilt der dritte Adventssamstag allgemein als umsatzstärkster Tag. In diesem Jahr allerdings fallen die Weihnachtsfeiertage für die Händler kalendarisch besonders günstig, denn es schließt sich direkt ein Samstag zum Einkaufen, Umtauschen und Gutscheine einlösen an. Daher glaubt Manager Kai Ehlers vom Einkaufszentrum Dez, dass „der 27. Dezember diesmal den dritten Advent umsatzmäßig noch toppen wird“.

Von Axel Schwarz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.