Nolda (Grüne) kündigt erneute Befragung an

Keine Änderung der Parkgebühren in Kassel

Kassel. Wenn es nach der CDU-Fraktion im Kasseler Rathaus ginge, würden die erhöhten Parkgebühren zumindest teilweise wieder abgeschafft.

Für einen entsprechenden Antrag gab es allerdings keine Mehrheit.

Dr. Norbert Wett begründete den Vorstoß damit, dass der Einzelhandel über teilweise massive Umsatzeinbrüche klage. Er bezog sich auf eine Umfrage der IHK.

Diese Umfrage sei unmittelbar nach der Erhöhung im Oktober gemacht und nur von einem Fünftel der Händler beandwortet worden, kritisierte Volker Zeidler für die SPD.

Als zuständiger Dezernent habe er sich sofort mit der IHK und den City-Kaufleuten in Verbindung gesetzt, sagte Christof Nolda (Grüne). Man habe vereinbart, nach einigen Monaten Erfahrung mit der neuen Regelung eine erneute Befragung zu machen und auszuwerten.

In der Diskussion wurde als kritischer Bereich unter anderem das Quartier rund um die Markthalle genannt, wo die Parkgebührungen sprunghaft gestiegen sind.

Lesen Sie auch:

- Hohe Parkgebühren: Händler vermuten, Kunden bevorzugen Dez

- Hohe Parkgebühren: Kunden bleiben weg, Umsätze brechen ein

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.