Kellereinbruch: Polizei fasste Mehrfachtäter

Kassel. Polizisten des Innenstadtreviers haben am Freitagmittag nach kurzer Fahndung einen mutmaßlichen Kellereinbrecher am Königstor geschnappt.

Eine 27-jährige Anwohnerin aus der Nahlstraße hatte den Tatverdächtigen um kurz nach 12 Uhr im Keller des Mehrfamilienhauses überrascht, als er gerade die Schließvorrichtung eines Kellerverschlags abschrauben wollte. Der Mann ergriff die Flucht.

Durch die präzise Personenbeschreibung der Zeugin gelang es wenig später einer Streife am Königstor/Ecke Sophienstraße den 40-jährigen Verdächtigen festzunehmen, berichtet Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Im Rucksack des Festgenommenen wurde ein Schraubenzieher gefunden.

160 Fälle auf Kerbholz 

Der Mann ist der Polizei bereits als Intensivtäter bekannt: Über 160-mal ist er bereits aktenkundig geworden. Ob der 40-Jährige auch für weitere versuchte Kellereinbrüche in der Weigelstraße verantwortlich ist, die ebenfalls am Freitagmittag entdeckt wurden. Bei seinem Streifzug am Königstor trug er eine beige Jeans, eine schwarze Jacke, ein e dunkelgrüne Kappe und einen auffälligen roten Rucksack mit Vodafone-Beschriftung. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.