Jan Schlüter über die Nacht- und Nebelaktion

Kommentar zum Abbau des Obelisken: An Dreistheit nicht zu überbieten

+
In Einzelteile zerlegt: Der Obelisk wird derzeit auf einem Bauhof am Rande Kassels aufbewahrt.

Kassel. Am Morgen der Deutschen Einheit hat die Stadt Kassel in einer Nacht- und Nebelaktion den umstrittenen Obelisken abbauen lassen. Das war dreist und unsensibel. Ein Kommentar.

Wenn es nachts laut wird auf Kassels Königsplatz, dann zerlegt gerade wieder eine Baufirma ein Kunstwerk. Wie sich die Bilder gleichen: Vor 18 Jahren ließen Stadtobere die umstrittene Treppe auf dem Königsplatz abreißen. Das war illegal, die Verantwortlichen wurden dafür gerichtlich belangt, fühlten sich aber wie Helden. Männer der Tat, die auf des Volkes Stimme hören und sich nicht um Recht und Gesetz scheren.

Und heute? Wieder eine nächtliche Aktion. Der Obelisk des documenta-Künstlers Olu Oguibe wird abgebaut. Dieses mal ist die Aktion zwar legal, aber an Dreistheit nicht zu überbieten. Alles ist akribisch vorbereitet, Kranwagen sind bestellt, Polizei ist in den Seitenstraßen postiert, nur die Öffentlichkeit nicht informiert. Nicht einmal die Kulturdezernentin weiß etwas von dem Abbau. Geheimsache Obelisk. Man wollte offenbar keine Blockaden oder Demonstrationen von Abrissgegnern, und es sollten keine hässlichen Bilder vom Abbau des documenta-Kunstwerks um die Welt gehen.

Genau das Gegenteil haben Stadt und documenta-GmbH erreicht. Kassel steht jetzt als Provinzkaff da, das nicht vernünftig mit politischer Weltkunst umzugehen weiß. Es wäre zu akzeptieren gewesen, dass der Obelisk wie andere d14-Werke auch abgebaut (oder umgesetzt) werden muss. Aber eine geheime Nacht- und Nebelaktion am Tag der Deutschen Einheit zeugt von totalem Mangel an Sensibilität.

Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab

Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kathrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kathrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kathrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kathrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kathrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kahtrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kahtrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kathrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kathrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Kathrin Meyer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Bergholter
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer
Stadt Kassel baut Obelisken auf dem Königsplatz ab
 © Andreas Fischer

Lesen Sie auch: Der Obelisk wird abgebaut - und kaum einer nimmt Notiz davon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.