Fahrradverleihsystem

Nach Wechsel zu Nextbike: Konräder in Kassel sind komplett verkauft

+

Das Fahrradverleihsystem Konrad ist in Kassel seit Jahresbeginn Geschichte. Längst haben die blauen Fahrräder von Nextbike die Konräder abgelöst. 

Aber was wurde eigentlich aus den 500 grün-weißen, robusten Rädern, die damals extra für das Kasseler Modellprojekt hergestellt wurden? 

Nachdem die ausrangierten Fahrräder zunächst eingelagert worden waren, sind sie inzwischen verkauft. Das teilte die Stadt Kassel auf Anfrage der HNA mit. 

„Die Konrad-Fahrräder wurden in einem wettbewerblichen Verfahren über die Verwertungsorganisation des Bundes an einen Geschäftsmann, der in einer artfremden Branche tätig ist, veräußert“, sagte ein Rathaussprecher. 

Kaufpreis nach Angaben der Stadt: 28.387,85 Euro. Die Stadt hatte die Räder 2012 für einen Gesamtwert von 470.884 Euro angeschafft. Woher der neue Eigentümer der Kasseler Konräder kommt, teilte die Stadt nicht mit und verwies auf den Datenschutz. 

Nextbike im Test: Vor- und Nachteile des neuen Fahrradverleihsystems in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.