Angreifer waren alkoholisiert

Kulturbahnhof: Männer griffen Personal von Burger King an

Kassel. Zwei erheblich alkoholisierte Männer im Alter von 26 und 36 Jahren sollen in der Nacht zum Samstag gegen 3.40 Uhr auf das Personal des Burger King im Kasseler Hauptbahnhof losgegangen sein.

Nach Angaben von Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizei, sollen die beiden Männer, zwei Asylbewerber aus dem Landkreis Kassel, eine 27-jährige Angestellte des Betriebes auf sexistische Weise beleidigt haben. Den Chef des Restaurants, der der Frau helfen wollte, hätten die Männer ebenfalls angegriffen, indem sie ihn gegen das Schienbein traten.

Zudem versuchten die Betrunkenen, bei denen 1,6 und 1,8 Promille festgestellt wurden, den Restaurant-Chef des Burger King mit einem Stuhl zu schlagen. Dies sei allerdings durch das Einschreiten eines weiteren Mitarbeiters verhindert worden.

Die Personalien der beiden Randalierer hätten Beamte des Polizeireviers Mitte festgestellt. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen beide Männer ein Strafverfahren eingeleitet.

Der 36-Jährige ist polizeibekannt und bereits mehrfach wegen Körperverletzungsdelikten aufgefallen. Nach den polizeilichen Maßnahmen kamen beide Männer wieder frei. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.