Innenstadt und der Vordere Westen

HNA macht mit Nolda Streifzug zu Kassels Bauprojekten

+
Aus Sicht des Stadtbaurats gelungen: Christof Nolda an der Samuel-Beckett-Anlage im Vorderen Westen.

Kassel. Die  wirtschaftliche Entwicklung Kassels hat auch städtebaulich Spuren hinterlassen. Wir begleiten Stadtbaurat Christof Nolda auf Rundgängen, um über Bauprojekte zu sprechen.

Die erste Tour der neuen HNA-Serie führte durch die Innenstadt und den Vorderen Westen.

Direkt vor den Türen des Rathauses liegt das erste Bauprojekt auf der Route: Die Vorarbeiten zur Umgestaltung der Königsstraße beginnen am nächsten Montag, 16. März. In der ersten Bauphase werden neue Stromkabel in der Unteren Königsstraße in Höhe des Druselturms verlegt. Eine Woche später startet die Sanierung des Kanals zwischen Treppenstraße und Stern. Diese soll bis 15. Mai dauern. Bei den Arbeiten wird ein neues Rohr in das bestehende eingezogen. Größere Bauarbeiten sind nicht nötig. Die Hauseingänge bleiben zugänglich. Die intensive Bauphase beginnt Mitte Juli, wenn in der Unteren Königsstraße Strom-, Gas- und Wasserleitungen erneuert werden. Weil diese Arbeiten nicht Bestandteil der laufenden Bürgerbeteiligung sind, könne damit schon gestartet werden, so Nolda.

Bis Mai soll ein Entwurf für die Umgestaltung des Straßenbelags und der Beleuchtung präsentiert werden. Favorit seien Hängeleuchten statt Laternen. Zudem sollen neue Bänke, Mülleimer und Radständer aufgestellt werden. Einige Bürgervorschläge sind in die Pläne bereits eingearbeitet. Auch sollen Bäume auf der Unteren Königsstraße gepflanzt werden.

Die eigentliche Umgestaltung der Unteren Königsstraße soll 2016 beginnen und bis 2017 – vor der documenta – beendet sein. Nach der Weltkunstschau wird auf der Oberen Königsstraße weitergearbeitet.

„Die Straßenbahn in der Königsstraße werde ich nicht in Frage stellen“, sagte Nolda. Allerdings wolle er Gespräche mit der KVG führen, ob der Königsplatz zentraler Umsteigepunkt bleiben müsse. Derzeit stünden oft etliche Trams wie Barrieren auf dem Platz. „Ich halte den Stern für den besseren Umsteigepunkt.“ Zudem würden im Rathaus neue Regelungen für den Rad- und Taxiverkehr in der Innenstadt sowie Veranstaltungen in der City erarbeitet. „Eventuell kann da manches korrigiert werden.“

Alle Stationen des Rundgangs im Überblick

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.