130 festlich geschmückte Stände

Märchenmarkt: Mit Eröffnung ging auch Festbeleuchtung an

+
Eröffnung: Ab sofort kann in der Innenstadt wieder in Vorfreude aufs Fest geschwelgt werden. Auf dem Friedrichs-, Opern- und Königsplatz (Foto) gibt es den Märchenweihnachtsmarkt. Foto: Koch

Kassel. So stimmungsvoll wie am Montagnachmittag war die Eröffnung des Märchenweihnachtsmarkts in der Kasseler Innenstadt lange nicht mehr.

Knackige Kälte, eine wunderschöne Beleuchtung und 130 festlich geschmückte Stände machten vielen Kasselern sofort nach dem offiziellen Eröffnungsakt Lust auf einen ersten Weihnachtsmarktbesuch. Kein Wunder, handelt es sich doch um „einen der schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland“, wie ein gut gelaunter Oberbürgermeister Bertram Hilgen auf der Bühne der Städtischen Werke am Friedrichsplatz zum Besten gab.

Lesen Sie auch:

- Kasseler Weihnachtsmarkt peilt Besucherrekord an

- Weihnachtsmarkt in Kassel: Ab heute mehr Fußstreifen

Gemeinsam mit Gerhard Jochinger von den City-Kaufleuten, Stefan Welsch von den Städtischen Werken und Angelika Hüppe von Kassel-Marketing sowie der diesjährigen Hauptperson, der 19-jährigen Katharina Wolf, die die Symbolmärchenfigur, Dornröschen, darstellt, drückte er auf den roten Knopf zum Start der Innenstadtbeleuchtung. Umrahmt wurde der kleine Festakt auf der Bühne von illustren Figuren und bekannten Persönlichkeiten. Moderiert von den Brüdern Grimm (die Schauspieler Stefan Becker und Carlo Ghiradelli), fehlten weder die beliebten Märchenfiguren wie Schneewittchen, Frau Holle oder der Gestiefelte Kater noch weitere Märchen-, Legenden- und Sagenfiguren der Deutschen Märchenstraße wie Dr. Eisenbart aus Hann. Münden oder der Bartenwetzer aus Melsungen.

Als Besonderheit wurde der Weihnachtsmarkt musikalisch von Johanna Ewald, Kassels Teilnehmerin bei der Fernseh-Show „Voice of Germany“ mit Gesang und Harfenspiel eröffnet. Sie trug nicht nur ihren Wettbewerbsbeitrag „Halo“ vor, sondern stimmte ihr Publikum außerdem mit „White Christmas“ auf die Zeit im Advent ein.

Weihnachtsmarkt in Kassel eröffnet

Angelika Hüppe von Kassel-Marketing betonte, dass es sich in diesem Jahr um einen besonders umweltfreundlichen Weihnachtsmarkt handele. Der Strom sei grün, der Müll werde getrennt und die Beleuchtung des großen Weihnachtsbaums bestehe aus sparsamen LED-Leuchten. Wie in den vergangenen Jahren wird der Weihnachtsmarkt, der sich auf den Königs-, Friedrichs- und Opernplatz erstreckt, auch zwischen den Jahren bis zum 30. Dezember geöffnet sein. Von Montag, 1. Dezember, an werden außerdem die Türchen des überdimensionalen Adventskalenders an der Rathausfassade geöffnet. Dahinter verbergen sich Bilder, die Kasseler Grundschüler gemalt haben.

Von Christina Hein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.