Am 1. Mai

1100 Demonstranten bei Maikundgebung auf Kasseler Königsplatz

+
Nach der Kundgebung am Königsplatz zogen die Demonstranten an die Drahtbrücke zum Maifest weiter.

Kassel. „Wir stehen für Werte wie Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit“, sagte Jörg Hofmann, Vorsitzender der IG Metall, zum Abschluss seiner Rede anlässlich der Kundgebung zum 1. Mai auf dem Kasseler Königsplatz.

Die 1100 Frauen und Männer, die anlässlich des Tags der Arbeit an der Demonstration und Kundgebung am Dienstagvormittag teilgenommen haben, applaudierten. Zunächst waren sie vom Philipp-Scheidemann-Haus in der Nordstadt zum Königsplatz gelaufen, um der Rede von Hofmann zu lauschen. Später ging es dann an die Drahtbrücke, wo der DGB Kreisverband Kassel ein Maifest veranstaltet hat. 

Zunächst beglückwünschte Hofmann in seiner Rede die Gewerkschaften zu guten Tarifabschlüssen. Ein Facharbeiter in der Metallindustrie bekomme zum Beispiel jetzt 150 Euro mehr Lohn. Und auch im öffentlichen Dienst habe der Abschluss dazu geführt, dass es mehr Geld für die Familien gebe. Trotz dieser Erfolge würden die Herausforderungen nicht geringer. 

„Wir stehen vor gravierenden Umwälzungen in der Arbeitswelt und Gesellschaft“, sagte Hofmann. Die Digitalisierung und die Globalisierung machten vielen Menschen Angst. Um diese neuen Aufgaben zu bewältigen, so Hofmann, müssten die Betriebsräte stark gemacht werden. Es seien nämlich schon immer die Beschäftigten, die Gewerkschaften und Betriebsräte gewesen, die gute Lösungen auf die Veränderungen in der Arbeitswelt geliefert hätten. Der IG Metall-Chef ging auch auf die Internationale Politik ein und prangerte Handelskriege ohne Sinn und Verstand und Stellvertreterkriege mit hunderttausenden von Opfern an. 

Es sei unfassbar, dass in Syrien bereits eine halbe Million Menschen getötet worden seien. „Frieden schaffen ohne Waffen. Das ist und bleibt unser Leitbild“, so Hofmann. Die Demonstranten hatten verschiedene Transparente dabei. Einige forderten zum Beispiel einen Arbeitstag von vier Stunden. Holger Vaupel aus Kassel formulierte ein lokales Anliegen. Er trug eine Plakat mit dem Obelsiken. Darauf stand: „Ein cooler Geselle, Obelisk für Kassel.“

Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz

Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz
Über 1000 Demonstranten bei Maikundgebung auf dem Königsplatz © Andreas Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.