Attacke in der Südstadt

Mann in Uniform schlug Frau und trat Hund

Kassel. Eine 56-jährige Frau, die am Montagnachmittag mit ihrem Hund am Fuße des Weinbergs spazieren gegangen ist, wurde von einem Mann, der eine Uniform trug, angegriffen.

Die Frau hielt sie sich laut Polizeisprecher Torsten Werner mit ihrem Malteser gegen 16 Uhr an der Fußgängerampel Frankfurter Straße/Einmündung Tischbeinstraße auf, als der uniformierte Mann zu ihr kam. Als der Hund ihn anknurrte, soll der Mann sehr aggressiv reagiert haben. Er habe die 56-Jährige beschimpft und den Hund getreten. Als sie ihn auf sein Verhalten ansprach, habe er auch die Frau mehrfach in den Bauch getreten und ins Gesicht geschlagen. Erst als Passanten, die sich weiter entfernt aufhielten, ihn aufforderten, die Frau in Ruhe zu lassen, sei der Mann auf der Frankfurter Straße stadtauswärts geflüchtet. Die 56-Jährige ließ sich später im Krankenhaus behandeln.

Beschreibung: Der Mann soll etwa 45 Jahre alt und zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß sein. Er habe eine Glatze, einen dicken Bauch und blaue Augen. Er trug eine blaue Uniform und dazugehörige Mütze, so wie sie von Personal des öffentlichen Verkehrs getragen werden.

Die Beamten des Polizeireviers Mitte ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung und bitten Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.