Passant wurde verletzt

Mann rief rechte Parole auf Weihnachtsmarkt und warf Tasse auf Passanten

Kassel. Ein 47-jähriger Mann wurde am Montagabend in der Innenstadt festgenommen, nachdem er in der Fußgängerzone „Heil Hitler“ gerufen und einen Weihnachtsmarktbesucher verletzt hatte.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hatte der alkoholisierte Mann gegen 18.30 Uhr auf der Unteren Königsstraße –unterhalb des Königsplatzes – drei vorbeigehenden Weihnachtsmarktbesuchern „Heil Hitler“ entgegengerufen. Als die Männer stoppten und in die Richtung des betrunkenen Schreihalses schauten, bewarf er sie noch mit einer Keramiktasse. Damit traf er einen der Männer am Knöchel und verletzte ihn leicht.

Unter den Augen einiger Passanten hielten die Zeugen mit Unterstützung von Mitarbeitern des Ordnungsamtes den Mann fest und übergaben ihn später einer Funkstreife. Es stellte sich heraus, dass der 47-jährige Wohnsitzlose bereits wegen Eigentums- und Gewaltdelikten auffällig geworden ist. Um die genaue Alkoholkonzentration festzustellen, nahmen die Polizisten ihn mit zum Innenstadtrevier, wo ein Arzt eine Blutprobe nahm. Der 47-Jährige muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und der verbotenen rechten Parole verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.