Streit auf dem Auedamm eskaliert: Mann schlug mit Hundeleine zu

Kassel. Blutig endete am Montagabend ein Streit zwischen einem Hundehalter und einem Fahrradfahrer auf dem Auedamm in Höhe der Orangerie.

Ein 65-jähriger Mann aus Kassel, der mit seinem Hund unterwegs war, erlitt dabei Prellungen, ein 49-Jährige Radfahrer aus Kassel ein Platzwunde am Kopf.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner trafen die beiden Männer um 20.15 Uhr auf dem Auedamm zusammen. Den Angaben der beiden Kontrahenten und Zeugen zu Folge hatte es einen Beinahe-Zusammenstoß zwischen dem Fahrradfahrer und dem Fußgänger gegeben. Auf die Worte des Fußgängers, ob er keine Augen im Kopf habe, soll der 49-Jährige mit seinem Rad gewendet, den 65-Jährigen umrundet und schließlich absichtlich frontal gerammt haben. Beide seien gestürzt.

Daraufhin habe sich ein verbaler Streit entwickelt, in dessen Verlauf der 65-Jährige mit seiner Hundeleine auf den Jüngeren einschlug. Der Radfahrer erlitt dabei eine Platzwunde am Kopf. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Hundehalter, der Prellungen am Knie und Ellenbogen davontrug, konnte nach ambulanter Behandlung am Auedamm aus der medizinischen Betreuung entlassen werden.

Beide Männer müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.