Vorfall in der Fußgängerzone

Mann schubste Radfahrerin: Polizei sucht weiter nach Zeugen

Nach einem Vorfall in der Kasseler Fußgängerzone sucht die Polizei weiter nach Zeugen. Der Mann, der beschuldigt wird, die Frau vom Rad gestoßen zu haben, stellt den Fall anders dar. 

Eine 43 Jahre alte Frau aus Kassel hatte Anzeige bei der Polizei erstattet, weil sie ein Unbekannter in der Kasseler Fußgängerzone vom Rad gestoßen hatte. Auf den Aufruf der Polizei meldeten sich die Männer des gesuchten Trios – darunter der Mann, der von der Frau beschuldigt wird – bei der Polizei.

Nach der Aussage des 23-Jährigen aus Fuldatal und der beiden Zeugen soll sich der Vorfall am Samstag, 2. Februar, aber anders abgespielt haben. Die in der Fußgängerzone fahrende Radfahrerin soll den 23-Jährigen im Vorbeifahren angerempelt haben und daraufhin zu Fall gekommen sein.

Anschließend sei die Frau auf sie zugelaufen und wäre dabei völlig außer sich gewesen. Da man nicht den Eindruck gehabt hätten, dass sie verletzt sei, habe man den Weg nach einem kurzen Streitgespräch fortgesetzt.

Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen, die zur Aufklärung des Geschehens beitragen können. 

Hinweise: 0561/9100

Rubriklistenbild: © Andreas Rother / Polizei Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.