36-Jähriger ließ sich wegen angeblicher Verletzung behandeln

Mann stahl Medikamente im Krankenhaus

+

Kassel. Ein 36-jähriger Mann ist in der Nacht zum Dienstag festgenommen worden, nachdem er aus einem Behandlungsraum eines Kasseler Krankenhauses Medikamente gestohlen hatte.

Um welches Krankenhaus es sich handelt, hat die Polizei nicht mitgeteilt. Den polizeibekannten Täter nahmen Beamte des Polizeireviers Nord noch vor Ort fest.

Nach Angaben von Polizeisprecher Frank Kramer war der Mann aus Kassel unter dem Vorwand in das Krankenhaus gekommen, sich wegen einer angeblichen Verletzung behandeln zu lassen. Während er kurz in einem Behandlungszimmer warten sollte, nutzte er diesen Augenblick und brach einen dort befindlichen Medikamentenschrank auf. Die Ärztin hörte aus dem Nebenraum laute Geräusche und vergewisserte sich, was passiert war.

Die alarmierten Beamten konnten die Ärztin, eine weitere Zeugin sowie den Täter im Krankenhaus antreffen. Die Medikamente wurden in der Bekleidung des 36-Jährigen gefunden. Gegen den Mann lag zudem noch ein Haftbefehl vor. Ihn erwartet - neben einer Anzeige - ein Aufenthalt in der Justizvollzugsanstalt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.