Zeuge beobachtete Vorfall

Mann warf Pflasterstein auf Polizeiauto

Kassel. Ein Mann hat am Freitagvormittag einen Pflasterstein gegen einen Funkstreifenwagen, der auf dem Parkplatz vor dem Polizeipräsidium am Hauptbahnhof abgestellt war, geworfen.

Anschließend flüchtete er über die Joseph-Beuys-Straße in Richtung Schillerstraße. Am Dienstfahrzeug entstand ein Schaden von 2000 Euro.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner meldete sich ein Zeuge gegen 10.30 Uhr beim Revier Mitte. Er berichtete, soeben beobachtet zu haben, wie ein etwa 25 Jahre alter Mann mit ungepflegter Erscheinung den Funkwagen beschädigt hatte. Die sofort nach draußen eilenden Beamten stellten den Schaden an der Beifahrerseite des Opel Zafira fest. Die Fahndung verlief ohne Erfolg.

Beschreibung: Der Mann ist etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und hat eine ungepflegte Erscheinung. Er habe schwarze, kurze Haare und einen dunklen Vollbart. Er trug eine braune Stoffjacke, eine dunkelblaue Jeans und eine schwarze Umhängetasche.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.