Deren Einkünfte gingen aber zurück

Statistik zeigt: Zahl der Millionäre in Stadt und Kreis Kassel steigt

+

In Stadt und Landkreis Kassel ist die Zahl der Menschen mit einem Einkommen von mindestens einer Million Euro weiter gestiegen.

Wie das Statistische Landesamt berichtet, zählten die Stadt und der Kreis im Jahr 2015 jeweils 37 Steuermillionäre. Das ist in Kassel ein Millionär mehr als im Vorjahr, im Landkreis sind es drei mehr als 2014.

Berechnet werden die Zahlen auf Basis der Lohn- und Einkommensteuerstatistik. Die Werte sind aktuell, weil durch die langen Fristen zur Steuerveranlagung die Ergebnisse jeweils erst etwa dreieinhalb Jahre später vorliegen, betont das Landesamt. Die Statistik erfasst steuerpflichtige Einkünfte, aber nicht das gesamte Vermögen.

Zwar nahm die Zahl der Millionäre in und um Kassel leicht zu. Im Schnitt verdiente jeder Einzelne von ihnen aber deutlich weniger als im Vorjahr. So kamen die 37 Einkommensmillionäre in der Stadt Kassel auf einen Gesamtbetrag von 97 Millionen Euro. Das sind rund 2,6 Millionen pro Kopf. 2014 waren es noch vier Millionen Euro gewesen. Der Gesamtbetrag der Einkünfte hatte bei 144 Millionen gelegen.

Ähnlich sieht die Entwicklung im Landkreis Kassel aus. Dort brachten es die 37 Millionäre im Jahr 2015 insgesamt auf Einkünfte von mehr als 68 Millionen Euro, das waren 1,8 Millionen pro Kopf. 2014 waren es noch 2,7 Millionen gewesen, der Gesamtbetrag der Einkünfte hatte bei 92,1 Millionen gelegen.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes verdienten die 842 Einkommensmillionäre in Hessen rund 4,8 Milliarden Euro. Rein rechnerisch habe damit jeder 1678. Einkommensteuerpflichtige im Land Einkünfte in Höhe von mindestens einer Million Euro erzielt.

Mit jeweils 37 Millionären liegen die Stadt und der Landkreis Kassel übrigens hessenweit nur im Mittelfeld. An der Spitze steht die Stadt Frankfurt. Fast ein Viertel (424) der hessischen Einkommensmillionäre wohnt in der Bankenmetropole. Mindestens einen Millionär gab es laut Statistik aber in allen Landkreisen und kreisfreien Städten Hessens. 

Die wenigsten Millionäre gibt es im Werra-Meißner-Kreis

Im Regierungsbezirk Kassel, zu dem neben der Stadt Kassel die Kreise Kassel, Fulda, Waldeck-Frankenberg, Hersfeld-Rotenburg sowie Schwalm-Eder und Werra-Meißner zählen, wurden 2015 insgesamt 203 Einkommensmillionäre gezählt, 18 mehr als im Vorjahr. Spitzenreiter ist der Landkreis Fulda mit 62 Millionären, gefolgt von Stadt und Kreis Kassel (je 37). Die wenigsten Millionäre gibt’s im Werra-Meißner-Kreis (9).

Lesen Sie dazu: Die Reichen werden nicht mehr reicher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.