31-Jähriger hatte versucht zu entkommen

Mitarbeiter sperrten Ladendieb in Geschäft am Hauptbahnhof ein

Kassel. Ein renitenter Ladendieb ist am Donnerstagvormittag im Woolworth im Hauptbahnhof bis zum Eintreffen der Polizei eingesperrt worden.

Mitarbeiter hatten gegen 11 Uhr den 31-Jährigen beobachtet, wie er eine Flasche Parfum und eine Herrenarmbanduhr in seiner Jacke verschwinden ließ, ohne zu bezahlen. Beim Versuch, den Mann mithilfe von Kunden festzuhalten, wurde der Tatverdächtige zunehmend aggressiv. Kurzerhand drängten die Woolworth-Mitarbeiter den Dieb zurück in den Laden und sperrten die Tür ab, berichtet Bundespolizeisprecher Klaus Arend.

Als wenige Minuten später die alarmierte Streife eintraf, hatte der Tatverdächtige sich wieder beruhigt. Die Beamten durchsuchten den 31-Jährigen und nahmen ihm das Diebesgut ab. Gegen den Asylbewerber aus Armenien wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er kam später wieder auf freien Fuß. (rud)

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.