Mountainbiker der ZG Kassel erfolgreich

+
Ben Völker

Kassel. Sieben Fahrer der Zweirad-Gemeinschaft Kassel bewältigten die 19. Auflage des Kellerwald-Bikemarathons für Mountainbikes mit sehr guten Ergebnissen.

Darunter befanden sich gleich drei Nachwuchsfahrer, die ihre Renn-Premieren in der Klasse U15 hatten. Nach nassen Tagen präsentierten sich die Strecken in Gilserberg im fast schon gewohnten Bild: extrem schlammig und technisch anspruchsvoll.

So gingen die jüngsten ZG-Fahrer mit klarer Vorgabe in die 25 Kilometer: ruhig und beständig fahren. Und das hielten Philipp Heringhaus, Oskar Scholle und Philipp Schumacher auch eineinhalb Stunden durch, bis Philipp Heringhaus mangels zu geringen Frühstücks aufgeben musste. Die beiden anderen erreichten in 2:03 Stunden das Ziel.

Die Jugend- und Juniorenfahrer Jannis Tillack und Ben Völker zeigten, dass die Trainingsvorbereitung auf Mallorca in den Osterferien Früchte getragen hat. Tillack erreichte in sehr guten 1:11 Stunden als Fünfter der U17 das Ziel. Für Völker reichte es nach 1:02 Stunden zum Gesamtsieg auf der Sprintstrecke und gleichfalls in der U19.

Ebenfalls mit schnellen Beinen unterwegs: die Senioren der Zweirad-Gemeinschaft. In der Seniorenklasse 2 erreichte Rainer Jacob in 1:08 Stunden das Ziel des 25-Kilometer-Sprints und Marathonmann Axel Herbrich fuhr in der Seniorenklasse 3 über die Langdistanz von 120 Kilo-metern. Nach kräftezehrenden 6:42 Stunden erreichte er das Ziel. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.