Umfang der Arbeiten wurde reduziert

Neue Königsstraße: Der Umbau geht nach der documenta weiter

So soll Kassels Fußgängerzone ab Herbst 2019 aussehen: Ein neues Pflaster, aber keine Laternen mehr. Stattdessen wird es hängende Leuchten geben. Zudem erneuert die KVG die Gleise. Der Baumhain am Friedrichsplatz rückt weiter in Richtung der Straße.

Kassel. Mit dem Ende der documenta rollen wieder die Bagger auf der Königsstraße. Nachdem die Untere Königsstraße saniert wurde, gehen am 18. September die Bauarbeiten auf der Oberen Königsstraße weiter.

Im Vergleich zu bisherigen Planungen wurde der Umfang der Arbeiten nochmals deutlich erweitert.

Nun sollen bis Herbst 2019 nicht nur das Pflaster und die Leitungen in der Straße erneuert werden, sondern auch die Gleise ausgetauscht werden. Zudem ist neuerdings auch die Neugestaltung des Rathausvorplatzes vorgesehen. In den Gleisbau, der sich auf die Sommerferien 2018 und 2019 beschränkt, investiert die KVG fünf Mio. Euro. Damit steigen die Gesamtkosten der Sanierung auf knapp 17 Mio. Euro, 1,9 Mio Euro sind Fördergeld.

Spezielle Hängebeleuchtung für Kassel

Für Licht soll eine speziell für Kassel gestaltete Hängebeleuchtung sorgen. Mehrere Entwürfe von Herstellern werden derzeit diskutiert. Klar ist nur: Es wird sich um ringförmige Lampen handeln. Darüber hinaus ist geplant, einzelne Bauwerke mit Licht in Szene zu setzen. Die bisherigen Laternen verschwinden.

Während in der Oberen Königsstraße aus Platzgründen keine Bäume gepflanzt werden, wird der Baumhain auf dem Friedrichsplatz neu angelegt. Die neu gepflanzten Bäume sollen bis vor das Café Alex reichen, sodass die Gäste im Schatten sitzen können.

Neue Bänke zwischen Königsplatz und Rathaus

Auf dem 530 Meter langen Abschnitt zwischen Königsplatz und Rathaus sollen neue Bänke zum Verweilen einladen. Der Opernplatz wird nicht neu gepflastert. Die Kioske am Rathaus und auf dem Opernplatz bleiben erhalten, sollen aber eventuell einen neuen Standort bekommen und umgestaltet werden.

Während der Bauphase bleiben alle Geschäfte erreichbar. In diesem Jahr wird bis Anfang November an Gas- und Wasserleitungen gearbeitet. Dann legt die Baustelle wegen des Weihnachtsmarktes und des beginnenden Weihnachtsgeschäftes eine Pause bis April 2018 ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.