Grimmwelt und Bergpark zählten 2016 die meisten Besucher

Neues Kasseler Stadtmuseum ist ein Publikumsmagnet

+
Stadtmuseum Kassel

Kassel. Das für zwölf Millionen Euro umgebaute Stadtmuseum hat einen guten Start hingelegt: Seit der Kompletteröffnung im Juni 2016 wurden bis Jahresende 26.529 Besucher gezählt.

Damit zog das Kasseler Museum im ersten halben Jahr deutlich mehr Gäste als vor dem Umbau an. In den Jahren vor der Sanierung (2000 bis 2010) besuchten jährlich durchschnittlich 15.000 Menschen das Museum. Hochgerechnet auf ein Jahr entsprechen die aktuellen Zahlen also etwa einer Verdreifachung der Gäste.

„Das ist ein echter Fortschritt“, sagt Dr. Kai Füldner, Leiter der städtischen Museen. Er warnt aber vor zu viel Euphorie. Der erste Ansturm sei nicht vergleichbar mit den Besucherzahlen, die mittelfristig erreichbar seien. 25.000 bis 30.000 pro Jahr seien gut.

In der Grimmwelt hat sich der Zuspruch im Jahr nach der Eröffnung auf hohem Niveau eingependelt. 115.000 Gäste wurden 2016 im Haus der Märchensammler gezählt. „Unser Zielwert lag bei 80.000. Insofern sind wir sehr zufrieden“, sagt Stefanie Saur, Sprecherin der Grimmwelt.

Einen Rückgang musste das beliebte Naturkundemuseum verzeichnen, das 72.477 Menschen (2015: 91.000) anzog. Der Grund dafür sei die Ausstellung „Sex und Evolution“ gewesen, deren Besuch viele Eltern mit ihren Kindern gescheut hätten, sagt Museumsleiter Füldner.

Im Bergpark hat der Herkules dem Schloss den Rang abgelaufen. Nach Angaben der Museumslandschaft Hessen-Kassel (MHK) gab es im Schloss Wilhelmshöhe einen Besucherrückgang: 45.000 Gäste (2015: 65.000). Dieser wurde mit der populären Cranach-Ausstellung begründet, die 2015 allein 40.000 Besucher lockte. Die Faszination des Herkules ist ungebrochen: 51.000 Menschen haben ihn vergangenes Jahr erklommen (2015: 53.000).

Mit 750.000 geschätzten Gästen ist der Bergpark weiter Kassels größte Tourismusattraktion. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.