Ideen gesucht

Nextkassel: Eine schönere Innenstadt mit Lego und Knete

Ausprobieren: Mit Hilfe von Knete, Lego und Skizzenpapier kann man seine Ideen anschaulich machen, daran haben auch die Studenten (von links) Vivien Rüppel, Carolin Detrois, Janik Michel und Gabriel Blindu Spaß. Fotos: Schilling

Kassel. Ein leuchtend gelber Laden lädt seit Freitag die Kasseler zum Mitmachen ein. Die studentische Initiative Nextkassel hat in der Wilhelmsstraße ein Innenstadt-Zukunftscamp eröffnet.

Für mindestens fünf Wochen steht der Raum allen Bürgern offen. Unter dem Motto „Kassel Kunterbunt“ suchen die Studenten des Fachbereichs Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung der Uni Kassel nach weiteren Ideen, wie die Kasseler Innenstadt attraktiver und lebendiger gestaltet werden könnte.

Über 700 Vorschläge von Bürgern hat das studentische Projekt seit der Gründung im Jahr 2013 bereits auf einer Internetplattform zusammengetragen. Ideen, die jetzt vertieft werden sollen. „Wir wollen weg vom Allgemeinen und hin zum Konkreten“, erklärt Johannes Karl. Er ist einer von 14 Bachelor- und Masterstudenten, die das von Prof. Julian Petrin gegründete Projekt Anfang April übernommen haben.

„Wir haben den Ideenpool auf der Nextkassel-Internetseite durchforstet und uns für das Thema „Kunterbunt“ entschieden“, sagt Studentin Vivien Rüppel. Wobei sich kunterbunt nicht nur einfach auf mehr Farbe im Stadtbild beziehe, sondern zum Beispiel ebenso auf die Vielfalt von kulturellen und sozialen Angeboten.

Im Vorfeld des Zukunftscamps hatten die Studenten fünf Orte herausgesucht, zu denen die meisten Ideen abgegeben worden waren. Das sind: der Königsplatz, die Neue Fahrt, der Karlsplatz, der Friedrichsplatz und der Entenanger. Im Umfeld dieser Orte haben sie dann nach einem freistehenden Ladenlokal gesucht. „Wir wollten dahin gehen, wo die Leute sind, wo wir die meisten erreichen“, erklärt Joana Al Samarraie, die Nextkassel als Tutorin betreut.

Eingeladen sind alle Passanten und auch die Bürger, die schon eine Idee abgegeben haben. Denn im Zukunftscamp geht es darum, die Ideen weiterzuentwickeln. Wurde zum Beispiel im ersten Schritt der Wunsch genannt, den Entenanger schöner zu machen, dann gehe es jetzt darum, ins Detail zu gehen und konkrete Vorschläge zu unterbreiten, wie diese Verschönerung aussehen könnte.

Day One unseres Zukunftscamps war bereits ein voller Erfolg! Wir konnten heute schon viele interessierte Besucher in Empfang nehmen und freuen uns auf die nächsten Wochen voller Ideen und Diskussionen mit Euch.

Posted by Nextkassel Zukunftscamp on Freitag, 12. Juni 2015

Skizzenpapier, Lego und Knete stehen im Zukunftslabor bereit und sollen helfen, die Ideen greifbar zu machen. Die angehenden Architekten, Stadt- und Landschaftsplaner betonen, dass sie die Anregungen der Bürger ernst nehmen. „Es gibt keine Idee, mit der wir uns nicht beschäftigen“, sagt Gabriel Blindu.

Öffnungszeiten: Das Zukunftscamp in der Wilhelmsstraße 25 ist mindestens bis zum 14. Juli geöffnet, Dienstag bis Samstag jeweils von 12 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Infos gibt es unter www.nextkassel.de und auf Facebook.

Hier liegt das Zukunftscamp:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.