Beschleunigtes Verfahren

Parfümdiebe in Drogerie am Königsplatz erwischt

Kassel. Zwei Männer sind am Mittwochnachmittag beim Diebstahl von Parfümflakons in einer Drogerie in der Innenstadt erwischt worden.

Die 18 und 21 Jahre alten und aus Polen stammenden Tatverdächtigen, die beide keinen Wohnsitz in Deutschland haben, gestanden den Diebstahl später, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Dem 21-Jährigen droht deswegen nun Haft. Da er die geforderte Sicherheitsleistung nicht zahlen konnte, erwartet ihn ein sogenanntes beschleunigtes Verfahren und somit bereits ein Urteil innerhalb kurzer Zeit.

Beim Diebstahl erwischt worden waren die beiden Männer am Mittwoch gegen 14 Uhr in einer Drogerie am Königsplatz. Der Ladendetektiv des Marktes hatte beobachtet, wie beide jeweils einen Parfüm-Tester aus dem Regal nahmen und in der Jacke verschwinden ließen. Anschließend verließen beide Männer mit der eingesteckten Ware das Geschäft. Der Ladendetektiv habe sie draußen stellen und bis zum Eintreffen einer Streife des Innenstadtreviers festhalten können.

Beide Männer mussten die Streife mit zum Polizeirevier Mitte begleiten. Den 18-Jährigen, der noch als Heranwachsender im Strafrecht gilt, entließen die Beamten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. 

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.