Fahrer reagierten aggressiv

Illegales Autorennen? Polizei stoppte sieben BMW in Kasseler Innenstadt

Kassel. Möglicherweise wurde am Wochenende ein illegales Autorennen in Kassel vereitelt. Sieben BMW-Fahrer haben für einen großen Polizeieinsatz in der Innenstadt gesorgt.

Aktualisiert um 14.59 Uhr - Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Samstag. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war einer Funkstreife des Polizeireviers Mitte zunächst auf der Wilhelmshöher Allee – in Höhe des Kirchwegs – eine Gruppe Autos aufgefallen, deren Fahrer immer wieder beschleunigten oder hektische Fahrmanöver vollzogen.

Über die Leitstelle des Polizeipräsidiums forderte die Streife Verstärkung an, während sie die Kolonne mit Abstand in Richtung Innenstadt verfolgte. „Dabei ließen die Fahrer immer wieder die Motoren aufheulen und deuteten abrupte Fahrstreifenwechsel an, wie sie von Rennfahrern beim Reifenaufwärmen getätigt werden“, so Werner. Wenige Augenblicke später stoppte die Polizei die Fahrzeuggruppe gegen 1.30 Uhr auf der Fünffensterstraße, unmittelbar am Ständeplatz.

Die Fahrer der insgesamt sieben BMW reagierten auf die Beamten, die mit ähnlich vielen Funkstreifen eingesetzt waren, zum Teil sehr aggressiv. Die Fahrer, die zwischen 18 und 41 Jahre alt sind, kommen aus der Stadt und Landkreis Kassel. Zwei davon seien bereits wegen des Verdachts der Teilnahme an illegalen Straßenrennen aufgefallen. Andere der Fahrer hätten zum Teil Eigentums-, Gewalt und Verkehrsdelikte auf dem Kerbholz.

Schlüssel der Autos stellte Polizei sicher

Zur Verhinderung möglicher Straftaten und Ordnungswidrigkeiten untersagten die Beamten die Weiterfahrt der Männer. Die Funkstreifen begleiteten die sieben Autos in langsamer Fahrt zum Polizeipräsidium, wo sie ihre Fahrzeuge am Bahnhofsvorplatz abstellen mussten. Die Schlüssel stellten die Beamten sicher. In einem Fall verweigerte ein Fahrer die Herausgabe, die dann „mit Zwang durchgesetzt wurde“, so Werner.

Alle Fahrer konnten ihre Wagenschlüssel erst am Samstagmittag ab 12 Uhr auf der Wache des Innenstadtreviers wieder abholen.

Nun wird geprüft, ob gegen die Fahrer Ermittlungsverfahren wegen des „Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“ oder anderer Straftaten sowie Ordnungswidrigkeiten eingeleitet werden.

Ähnlicher Fall im November 2017

Im November 2017 hatten wir darüber berichtet, dass es auch auf der Kohlenstraße in Kassel vermutlich illegale Autorennen gab. Ein schwerer Unfall im Stadtteil Wehlheiden war die Folge. Auch damals war offenbar ein BMW involviert. Dieses Video haben wir nach dem Vorfall veröffentlicht:

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.