Zeugen gesucht

Polizeitüren mit Bauschaum besprüht

Kassel. Die Polizei sucht nach einem Mann, der am Samstagabend an der Friedrich-Engels-Straße/Ecke Königstor mit Bauschaum offenbar die Türen des dortigen Polizeidienstgebäudes verkleben wollte. 

Ein Zeuge hatte den Täter beobachtet und über den Notruf die Polizei informiert. Noch bevor der Bauschaum aushärtete, konnten die Türen geöffnet werden.

Laut Polizeisprecher Torsten Werner hatte der Zeuge gegen 18 Uhr gesehen, wie ein 25 bis 30 Jahre alter Mann sich an den Türen des Dienstgebäudes zu schaffen machte. Der Täter hatte auf die Türenrahmen des Nebeneingangs an der Ecke sowie des Haupteingangs an der Friedrich-Engels-Straße Bauschaum gesprüht. Dann flüchtete er über Königstor und Hermannstraße in Richtung Wilhelmshöher Allee.

Nach dem Hinweis eilten sofort Beamten zu dem Dienstgebäude und schlossen die Türen auf, um ein komplettes Verkleben zu verhindern, schildert Polizeisprecher Werner. Jetzt wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Täterbeschreibung: 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, bekleidet mit schwarzem Trainingsanzug der Marke Adidas, schwarzer Baseballkappe und ockerfarbener Umhängetasche mit schwarzer Aufschrift. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.