Randalierer kippt Motorräder am Martinsplatz um

Polizei Einsatzwagen Symbolbild dpa
+
Polizei im Einsatz

Kassel – Ein Randalierer wurden in der Nacht zu Dienstag in der Innenstadt festgenommen. Der 22-Jährige soll gegen 1.40 Uhr am Martinsplatz zwei Motorräder sowie einen Blumenkübel und einen Sonnenschirm vor einer Gaststätte umgeworfen haben.

Wie die Polizei mitteilt, soll dabei ein Schaden von 500 Euro entstanden sein.

Zeugen hatten den Mann beobachtet und ihn angesprochen. Als dieser flüchtete, nahm einer der Zeugen die Verfolgung auf und sagte der Polizei, in welche Richtung der Mann geflüchtet war. Er wurde wenig später in der Hedwigstraße festgenommen. Dem 22-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, um zu klären, ob er Drogen genommen hatte. Da der Mann derzeit keinen festen Wohnsitz hat, wird derzeit geprüft, ob er einem Haftrichter vorgeführt wird. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.