Schau im Regierungspräsidium: Kassel ist die Wiege von Hessen

+
Von einem Jubiläum zum nächsten: Dr. Cornelia Dörr (links), Regierungspräsident Dr.Walter Lübcke und Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann eröffneten die Ausstellung „70 Jahre Hessen“.

Kassel. Mit Ende des Jahres gehen die Feierlichkeiten zum Geburtstag „70 Jahre Hessen“ zu Ende. Im Regierungspräsidium Kassel würdigt man dieses Jubiläum noch einmal mit einer neuen Ausstellung, die jetzt eröffnet wurde.

Mit der Schau, die bis 27. Januar im Foyer des RP am Steinweg 6 zu sehen ist, wird außerdem ins nächste große Jubiläum übergeleitet: Im neuen Jahr werden in Nordhessen mit einem großen Veranstaltungsprogramm „150 Jahr Regierungspräsidium Kassel“ gefeiert. „Mit diesem Alter dürfte das RP Kassel die dienstälteste Behörde im Land Hessen sein“, erklärte Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke. 

Im Sitzungssaal des Regierungspräsidiums ging es zünftig hessisch zu. Der RP-Chor unter Leitung von Manfred Muche gab zum Auftakt der Veranstaltung „70 Jahre Hessen und 150 Jahre RP“ das Hessenlied zum Besten. Und weil auf den Tischen Textbläter auslagen, sangen viele der Gäste kräftig mit: „Ich kenne ein Land, so reich und schön...“

Die Schau in Form von sechs Tafeln zeigt im RP die Geschichte des Landes. Sie ist unter maßgeblicher Mitarbeit von Historikerin Dr. Cornelia Dörr, der ehemaligen Leiterin des Stadtmuseums, entstanden und beleuchtet unter dem Oberthema „70 Jahre Hessen“ vor allem den Aspekt „Schauplatz hessischer Geschichte – Das Kasseler Regierungspräsidium am Alten Schlossplatz“. Auf die große „Bedeutung Kassels als eine "Wiege Hessens“ bezog sich auch Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, die die Ausstellung eröffnete. Die Schau ist die ideale Überleitung ins nächst Jubiläumsjahr, thematisiert sie doch die enge Verbundenheit des Standorts an der Fulda, an dem einst das landgräfliche Residenzschloss und heute das RP steht, mit der Geschichte der Hessen. Seit mehr als tausend Jahren wird von hier aus die Region regiert und verwaltet.

www.rp-kassel.hessen.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.