Kundgebung am Rathaus

Schulstreik in Kassel: Hunderte auf der Straße - Gewerkschaft begrüßt Prostest

+
Wieder am Rathaus versammelt: Der Protestmarsch kam gegen 10.30 Uhr zum Zielort. Dort wurde laute Musik gespielt, man hörte massenhaft Trillerpfeifen. Zudem wurden Reden gehalten.

Um gegen magelnde Sanierungen an Kasseler Schulen zu protestieren, hat „Unsere Zukunft erkämpfen“ zum Streik aufgerufen. Der Protestmarsch ging am Dienstag mit viele Krach durch die Innenstadt.

Artikel aktualisiert am 11.12.2018 um 15.19 Uhr - Der Weg der Schüler in der Übersicht: Gestartet wurde um 9 Uhr an der Kreuzung Fünffensterstraße/Obere Königsstraße. Über den Steinweg bewegte sich der Marsch dann zur 

  • Kurt-Schumacher-Straße
  • Mauerstraße
  • Wolfsschlucht
  • Wilhelmsstraße 
  • auf die Obere Königsstraße zum Rathaus - dort findet eine Kundgebung statt. 

Der Protest war offiziell für den Zeitraum von 9 bis 12 Uhr angemeldet. 

So lief der Streik der Schüler ab 

+++

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Hessen (GEW) zeigte aus Frankfurt positive Resonanz auf den abgeschlossenen Schulstreik. „Es ist ein Skandal, dass wir seit Jahren einen Verfall der Bildungsinfrastruktur erleben. Deshalb begrüßen und unterstützen wir den Protest der Schülerinnen und Schüler in Kassel. Wir fordern von der zukünftigen Landesregierung, dass sie zusammen mit den Kommunalen Spitzenverbänden endlich eine Erhebung des Sanierungsstaus im hessischen Schulbereich auf den Weg bringt.“ So wird GEW Vorsitzende Maike Wiedwald in einer Pressemitteilung zitiert.

+++

Von einem kleinen weißen Lkw aus werden wieder Reden am Rathaus gehalten. Mitorganisator Jan Wortmann ist zufrieden mit der Teilnehmerzahl. Es sei nun kälter und deutlich regnerischer als im vergangenen Jahr - trotzdem seien annähernd so viele Schüler zur Demo gekommen wie 2017. Am Rathaus wird laute Musik gespielt, überall sind Trillerpfeifen zu hören. Wortmann hofft, dass sich der Lärm lohnt: Denn der Oberbürgermeister soll die Schüler auch innerhalb der Mauern des Rathauses hören.

+++

Die Straßenbahnen fahren gegen 10.30 Uhr nicht mehr durch die Königsstraße, um die Teilnehmer der Demo nicht zu gefährden. Wenn die Kundgebung beendet ist, wird die übliche Strecke wieder befahren.

+++

Die Organisatoren der Demo schätzen, dass 700 bis 800 Teilnehmer vorm Rathaus angekommen sind. Die erste Schätzung der Polizei ist mit 500 Personen beziffert. Genaue Zahlen stehen aktuell noch aus. 

+++

Gegen 10.30 Uhr ist der Schüler-Protestzug wieder am Rathaus angekommen. Die Runde durch die Stadt ist demnach beendet. 

+++

Der Zug kommt um 10.02 Uhr in der Wolfsschlucht an. Auch dort hört man die Schüler laut skandieren: "Bildung für alle - und zwar umsonst!" Die Stimmung ist relativ ausgelassen. Allerdings merkt man vielen Schülern an, dass sie es sehr ernst mit ihren Forderungen meinen.

+++

Auf der Kurt-Schuhmacher-Straße kommt es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen durch die Schüler-Demo. 

+++

Es regnet, doch der Protestzug bewegt sich weiter durch die Stadt. gegen 9.35 Uhr kommen die Schüler am Ottoneum (Naturkundemuseum) an. Vom Steinweg in Richtung Wesertor kommt es dadurch zu Verkehrsbehinderungen

Ungemütliches Wetter stoppt sie nicht: Obwohl es immer wieder regnet und nieselt, bewegt sich der Marsch der protestierenden Schüler immer weiter. Im Hintergrund ist das Ottoneum zu erkennen.

+++

Darf man als Schüler eigentlich einfach die Schule verlassen und demonstrieren gehen? Nein, prinzipiell nicht. Organisator Jan Wortmann erklärt: Wer beim Protest mitmacht und auf die Straße geht, statt im Unterricht zu sitzen, der bekommt unentschuldigte Fehlstunden eingetragen. Auch diese Fehlstunden sind laut Wortmann Zeichen des Protests.

+++

Jan Wortmann ist nicht nur Schüler der Jacob-Grimm-Schule, sondern auch Sprecher des Bündnisses „Unsere Zukunft erkämpfen“ und einer der Organisatoren des Schulstreiks 2018. Gegenüber unserer Zeitung sagt er, dass es sich nicht um eine Schulveranstaltung handele. Wenn einem Schüler also etwas passiert - beispielsweise Knöchel verstaucht, weil auf dem Weg umgeknickt - dann komme die eigene Versicherung des Schülers für Kosten auf. 

+++

Der Protestmarsch setzt sich um 9.17 Uhr in Bewegung. 17 Minuten später als ursprünglich vorgesehen. Die Schüler werden auf ihrem Weg von der Polizei begleitet.

+++

Der Marsch beginnt nicht pünktlich. Einige Minuten nach 9 Uhr sprechen unter anderem zwei Vertreterinnen des Kasseler Stadtschülerrates zur Masse. Sie stehen auf einem Wagen. Außerdem wird einegoldene Klobürste verliehen. Sie geht als "Auszeichnung" an die Hegelsbergschule, weil sie "die ranzigsten Toiletten" hat.

Die goldene Klobürste bekam die Hegelsbergschule.

+++

Kurz vor 9 Uhr wird es sehr voll am Rathaus. Laut unserer Reporter versammeln sich bereits Hunderte - minütlich kommen mehr Schüler hinzu. Der Marsch startet offiziell um 9 Uhr an der Kreuzung beim Rathaus (Fünffensterstraße). Einige Transparente sind bereits zu sehen. Darauf stehen Sprüche wie: "Janz und Geselle sanieren auf der Stelle" und "Ich gehe heut nicht zur JGS, damit ihr saniert".

+++

Der Ausfall der Straßenbahnen betrifft nur die Königsstraße. Die Trams nutzen ab etwa 10.30 Uhr die Strecke, die unter anderem über Lutherplatz und Scheidemannplatz um den Kern der Innenstadt herumführt. Laut KVG-Sprecherin Hamdad wird der Tram-Verkehr umgeleitet, um so für die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen zu sorgen.

+++

Gegen 8.15 Uhr meldete sich die Sprecherin der KVG, Heidi Hamdad, mit einem Anruf in der Redaktion. Sie gab bekannt: Wenn die Kundgebung der Schüler am Rathaus angekommen ist, werden keine Bahnen durch die Königsstraße fahren. Dieser Ausfall wird beide Richtungen betreffen. Das wird nach Schätzung von Hamdad ab 10.30 Uhr der Fall sein. Die Bahnen fahren erst wieder durch die Königsstraße, wenn die Kundgebung beendet ist.

+++

Schulstreik in Kassel 2018

Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Berger
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer
Schulstreik in Kassel 2018
Schulstreik in Kassel 2018 © A. Fischer

Interview vor dem Schülerstreik: Das sagen die Organisatoren

Wir haben vor dem Streik mit den Organisatoren Josefina Dux und Jan Wortmann gesprochen:

Wozu wieder ein Schülerstreik?

Jan Wortmann: Wir wollen auf den stetig anwachsenden Sanierungsstau von damals schon 144 Millionen Euro aufmerksam machen und die Stadt Kassel dazu aufzufordern, uns, die lernende Jugend, mehr in ihrem Haushaltsplan zu berücksichtigen.

Welche Schulen sind Ihrer Meinung nach in besonders problematischem Zustand?

Josefina Dux: In der Paul-Julius-von-Reuter-Schule ist derzeit ein gesamter Gebäudetrakt gesperrt, da das Dach nicht mehr tragfähig ist. Hier droht nun eine prekäre Raumsituation, weil auch ein weiterer Gebäudeteil mittelfristig von einer Sperrung bedroht ist.

Außerdem ist der naturwissenschaftliche Trakt der Offenen Schule Waldau in einem sehr schlechten baulichen Zustand. Die Schülerinnen und Schüler der OSW haben schon mehrere Aktionen gestartet, um auf den Zustand der Schule aufmerksam zu machen. 

Ebenso ist die Schule Hegelsberg stark sanierungsbedürftig. Hier ist vor allem die Deckenverkleidung ein Problem, da die einzelnen Platten regelmäßig herunterfallen. An anderen Schulen ist der Sanierungsstau zwar weniger drastisch, aber doch deutlich zu erkennen.

Sehen das alle Kasseler Schüler so?

Jan Wortmann

Wortmann: Die meisten ja. Auch der Stadtschülerrat Kassel hat sich schon ausgiebig mit dem Sanierungsproblem und den teils unzumutbaren Bedingungen an Kasseler Schulen beschäftigt und unter anderem eine Kampagne gestartet, um auf die schlechte Hygiene sowie bauliche Mängel der Sanitäranlagen in Schulen aufmerksam zu machen. Aber marode Schulen sind nicht nur ein Kasseler Problem. Auch bundesweit gibt es Streikaktionen.

Wie reagiert das Kasseler Rathaus?

Dux: Anne Janz, die Bildungsdezernentin der Stadt Kassel, und Oberbürgermeister Christian Geselle haben uns im Gespräch versprochen, dass sie sich um einen Abbau des Sanierungsstaus bemühen würden. Das war im Herbst vergangenes Jahr. Trotzdem ist der Kasseler Sanierungsstau weiter angestiegen und beträgt aktuell circa 180 Millionen Euro, wie sich aus dem diesjährigen Haushaltsplan erschließen lässt.

Deswegen rufen wir als „Bündnis unsere Zukunft erkämpfen“ dieses Jahr erneut zum Schulstreik auf. Auch dieses Jahr heißt es wieder: „Mehr Geld für Bildung! Saniert unsere Schulen!“

Was sind Ihre Forderungen?

Josefina Dux

Wortmann: Wir erwarten, dass das KIP I und KIP II, wie vorgeschrieben, bis Ende 2022 verbaut wird. Zusätzlich fordern wir sofortige Hilfe und ernsthafte Investitionen – vor allem in den genannten dringenden Fällen.

Die nötigen finanziellen Mittel könnten unter anderem aus den 23 Millionen Euro kommen, die die Stadt Kassel dieses Jahr zusätzlich vom Land bekommt.

Sprecher des Bündnisses „Unsere Zukunft erkämpfen“ sind Josefina Dux und Jan Wortmann (beide 18 und aus Kassel). Sie sind Schüler der Jacob-Grimm-Schule, wo sie die Q3 besuchen. An dem Oberstufengymnasium engagieren sie sich in der SV, Wortmann ist Schulsprecher. Das Bündnis hatte sich 2017 gegründet und den Streik vor einem Jahr organisiert.

Hunderte Kasseler Schüler bei Schulstreik 2017

Mehr Geld für die Renovierung der Kasseler Schulen und bessere Lernbedingungen: Dafür haben schon vor einem Jahr, am 11. Dezember 2017, Hunderte Schüler in Kassel demonstriert. Der Streik wurde von den Schülern größtenteils selbstständig organisiert. Bei der Kundgebung wurde vor allem kritisiert, dass die Politik zu wenig unternehmen würde, um die schlechten Zustände in den Schulen zu verbessern.

Bereits vor einem Jahr hatte das Bündnis mit den gleichen Forderungen 1000 Jugendliche zum Schulstreik mobilisiert.

Demonstration von Kasseler Schülern

Schulstreik 11.12.2017Schulstreik 11.12.2017 vor dem Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 vor dem Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 vor deSchachtschneiderm Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 vor dem Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 vor dem Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 vor dem Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 vor dem Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 vor dem Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 vor dem Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 vor dem Rathaus KasselFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider
Schulstreik 11.12.2017 auf dem SteinwegFoto: Schachtschneider
Kasseler Schüler demonstrieren für mehr Investitionen in alte Schulen. © Schachtschneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.