Großer Andrang und gemischte Reaktionen

„Fifty Shades of Grey“: Sex-Märchen füllt die Kinos in Kassel

Gespannt auf „Fifty Shades of Grey“: Angela, Anni, Sandra, Jenny, Kiki, Jenny und Kathrin aus Kassel (von links) gehörten zu den Kinobesuchern, die sich am Donnerstag die Verfilmung des gleichnamigen Erotik-Bestsellers ansahen. Foto: Fischer

Kassel. Seit 14 Jahren ist Melek Gürkan in der Kinobranche, doch so ein Publikumsinteresse hat die Prokuristin des Cineplex-Capitol noch nie erlebt.

Die Soft-Sadomaso-Romanze „Fifty Shades of Grey“, die am Donnerstag auch in Kassel anlief, sei sofort nach Vorverkaufsstart im Dezember für die ersten drei Abende ausgebucht gewesen, berichtet Gürkan.

Bei der Cinestar-Gruppe, die Kassels anderes großes Kinocenter betreibt, spricht man vom besten Filmvorverkauf aller Zeiten. Das Cinestar zeigt die Romanverfilmung, die so viele Menschen neugierig auf verruchte Sexpraktiken macht, bis zu zehn Mal am Tag und teils in fünf Sälen parallel. Überwiegend Frauen hätten den Kinostart kaum abwarten können, erzählt eine Kinomitarbeiterin: „Vom ersten Vorverkaufstag an haben die Mädels bei uns Schlange gestanden.“

Die allermeisten dürften als Fans der Roman-Trilogie „Shades of Grey“ der britischen Autorin E. L. James in die Kinos gelockt werden. Deren erster Band gilt als das am schnellsten verkaufte Taschenbuch aller Zeiten. Doch wie finden die ersten Kinobesucher in Kassel die Verfilmung?

Günter Elsner äußerte sich nach der Nachmittagsvorstellung im Capitol schwer enttäuscht: Der Film habe ihn „gefühlsmäßig überhaupt nicht gepackt“, resümierte der Kasseler, der den Vergleich zu den „Shades of Grey“-Romanen hat. Die Filmversion sei viel zu oberflächlich und brav geraten; dabei habe der Medienrummel den Eindruck geweckt, „als ob das nun sexuell die Welt verändern würde“.

Diese Erwartung löst sich laut Elsner nicht ein: „Die Bücher machen süchtig, weiterzulesen. Aber dieser Film regt eher dazu an, vorzeitig aus dem Kinosaal rauszugehen.“ Fotos: Koch

Lesen Sie dazu auch:

- Kinokritik: Wie gewagt ist "Fifty Shades of Grey"?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.