Ausgefallene Einzelstücke und mystische Fabelwesen

Fundgrube für neue Ideen: Deutsch-Holländischer Stoffmarkt in Kassel 

+
Selbstgenähte Kuscheltiere: Marina Scheepers aus Moers verkaufte auch bunte Kinderstoffe und „Sorgenfresser“, in die Kinder ihre Sorgen packen können.

Kassel. Einhörner waren in diesem Jahr auch ein Renner auf dem Deutsch-Holländischen Stoffmarkt am Samstag an den Messehallen.

Weil vor allem Kinder die mystischen Fabeltiere lieben, gibt es sie inzwischen auch als selbst genähte Kuscheltiere, die Marina Scheepers aus Moers feil bot.

Daniela Klimek aus Malsfeld schätzt die große Auswahl vor allem an Kinderstoffen, und dass man – anders als Bestellungen im Internet – die Stoffe auch anfassen kann. Die 31-Jährige näht vor allem für ihre kleine Tochter: Kleider, Hosen, Pullover, Jacken und Mützen zum Beispiel. Das Nähen hat sich die junge Mutter selbst beigebracht. „Wenn die Anleitung passt, haut das schon hin“, sagt sie und präsentiert stolz eine selbst gefertigte Umhängetasche.

Ein ähnliches Modell hat Lisa Schmidt (30), die ebenfalls aus Malsfeld angereist war, zu Weihnachten ihrer Schwiegermutter geschenkt, die über ihr Werk ordentlich gestaunt habe. Das Nähen, bestätigt auch ihre Freundin Karina Mehrens (28), sei echte Entspannung. Und die gefertigten Stücke gibt es so garantiert nicht noch einmal.

Große Auswahl bunter Stoffe: Lisa Schmidt (links) und Karina Mehrens genossen den Bummel über den Markt.

Ausgefallene Einzelstücke wird auch die gelernte Damenschneiderin Jutta Langhuth (62) aus Söhrewald aus dem auf dem Stoffmarkt ergatterten Materialien zaubern. Ihr haben es diesmal bedruckte Jersey-Coupons angetan, aus denen sie T-Shirt-Unikate fertigen will.

Aber auch bunte und weiche Kinderstoffe kommen in ihre selbst genähte Einkaufstasche. Im Moment näht sie besonders fleißig für ihre jüngste, fünf Monate alte Enkeltochter.

Sonja Kühn (30) und Julia Dickmann (29) aus Kassel suchen unterdessen nach lustigen Stoffen für derzeit sehr angesagte Turnbeutel. Die Anleitung für die praktischen Begleiter haben sie im Internet gefunden. Auch Baby-Fühltücher, die ebenfalls beliebt Geschenke sind, wollen die Beiden herstellen.

Man muss übrigens nicht einmal Nähen können, um ein individuelles Kleidungsstück selbst zu gestalten. In diesem Sommer liegen T-Shirts mit gestickten Applikationen im Trend, die es auch zum Aufbügeln gibt. Manchmal kann schon ein ausgefallener Knopf ein besonderes I-Tüpfelchen sein. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und Selbermachen ist sowieso gerade wieder richtig in Mode gekommen.

Inspirationen vom Stoffmarkt an den Kasseler Messehallen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.