Sängerin sang in Niederzwehren

Star im Wohnzimmer: Cassandra Steen gab Privatkonzert in Kassel

+
Freudestrahlend nach dem Konzert: Gastgeberin Claudia Denhardt (links) und ihr Freund Christian Schmitt posierten mit Sängerin Cassandra Steen.

Kassel. Nach fast drei Stunden Warten wird Claudia Denhardt endlich mit der samtigen Stimme von Cassandra Steen belohnt.

Die 49-Jährige aus Kassel hatte bei „Xaviers Wunschkonzert Live“ auf Sky 1 ein privates Wohnzimmerkonzert mit der Soulsängerin gewonnen. 

Am Tag des Konzert wurde ab dem Nachmittag die Wohnung in Niederzwehren für den Auftritt von Steen und die Filmaufnahmen des Bezahlsenders vorbereitet. Schnell waren Produktionsteam und Zuschauer per Du. Das elterliche Wohnzimmer von Claudia Denhardt wurde innerhalb von zwölf Stunden in einen Konzertraum verwandelt. Weil ihr eigenes Wohnzimmer nicht groß genug war, fand das Konzert bei ihrer Mutter Marion Urff (69) in der Nachbarschaft statt. „Ich bin froh, dass meine Mutter das mitmacht. Ohne zu zögern hat sie sofort ihre Wohnung zur Verfügung gestellt“, sagt Claudia Denhardt.

Zwischen Familienfotos, Wohnzimmervitrinen und Fernseher wurden Scheinwerfer aufgebaut, Kabel verlegt, und Instrumente platziert. Esstisch, Stühle, Teppich und ein Sofa mussten weichen. „Meine Wohnung ist ein Schlachtfeld, aber ich lasse alles über mich ergehen“, sagte Mutter Marion, die das organisierte Chaos gut gelaunt überblickte. Während im ersten Stock der Soundcheck stattfand, versammelte sich unten im Garten die Nachbarschaft zum gemeinsamen Grillen unter den geöffneten Wohnzimmerfenstern.

Den Termin hatte sich Claudia Denhardt bei der Produktionsfirma gewünscht und so fiel das Konzert auf ihren Geburtstag. Im April hatte sie die Musiksendung von Xavier Naidoo auf Sky gesehen und sich „Love on the Brain“ von Rihanna gewünscht. Der Song kam beim Publikum am besten an – und so gewann sie das nächste Wohnzimmerkonzert.

„Mein Freund hat mir das erst gar nicht geglaubt. Wann erlebt man schließlich so etwas Außergewöhnliches?“, erzählte die Kasselerin. Sie sei ausgerastet vor Freude, als sie davon erfuhr. Zwischen Jürgen Drews, Max Mutzke und Cassandra Steen entschied sie sich für die in Deutschland lebende US-Amerikanerin. Claudia Denhardt ist ein echter Fan: „Cassandra ist privat auch noch so lieb und sympathisch.“

Zum Privatkonzert hatte die Zwehrenerin ein Dutzend Freunde und Familienmitglieder eingeladen, die auf dem Sofa Platz nahmen, sich davor hockten und zusammenrückten. Auf Wunsch der Produktionsfirma hatten auch alle Feuerzeuge fürs atmosphärische Winken parat. Mit drei Kameramännern, Fotograf, Tonmännern, Technikern, Aufnahmeleitung, Visagistin und fünf Musikern war das Wohnzimmer der Mietwohnung gut gefüllt. Bis es um kurz vor Mitternacht losging, wurde die Geduld der Gäste aber noch stark auf die Probe gestellt. Doch das Urteil war eindeutig: „Es war spitze“, sagte Claudia Denhardt. Sie war nach dem 70-minütigen Konzert zu Tränen gerührt.

Die nächste Show „Xaviers Wunschkonzert Live“ ist am 23. Juni ab 20.15 Uhr auf Sky 1 zu sehen. Die Aufnahme des Wohnzimmerkonzerts in Kassel wird im Juli ausgestrahlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.