Fundtiere in der Wau-Mau-Insel

Tierheim: Schmusekater und alleinerziehende Kaninchen-Mutter suchen Zuhause

Kassel. Martin erinnert an den gestiefelte Kater, Kaninchen-Mama Mercedes ist taff, sie zieht drei Mädels groß. Diese Tiere aus der Kasseler Wau-Mau-Insel suchen ein neues Zuhause. 

Große, grüne Augen und ein rötliches Fell: Mit Federhut könnte Martin als Stuntdouble des gestiefelten Katers durchgehen. Im Gegensatz zum abenteuerlustige Kater mit dem spanischen Akzent ist Martin aber eher schüchtern. Dominanten Artgenossen geht er lieber aus dem Weg, bekommt er Zuneigung, blüht er regelrecht auf. Der Achtjährige hofft auf ein ruhiges Zuhause mit Garten. 

Mercedes ist eine junge Kaninchen-Mutter, die mit ihren drei kleinen Mädels seit Ende August im Tierheim Wau-Mau-Insel ist. Um die Familie nicht völlig auseinander zu reißen, werden die Kaninchen nicht allein abgegeben, sonder als Duo. Bis dahin können sie immerhin träumen vom Happy End für die gesamte Kaninchen-Familie. 

Kontakt

Tierheim Wau-Mau-Insel

Schenkebier Stanne 20

34128 Kassel

Telefon: 0561 / 8 61 56 80

E-Mail: tierheim@wau-mau-insel.de

www.wau-mau-insel.de

Rubriklistenbild: © Herwig

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.