565 Fahrgäste von Polizei und KVG überprüft

Kontrollen von KVG und Polizei: 38 in Trams ohne Ticket erwischt

Kassel. 38 Personen sind bei einer gemeinsamen Kontrolle von Beamten des Polizeireviers Mitte mit Mitarbeitern der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) am Dienstag zwischen 11 und 18 Uhr beim Schwarzfahren erwischt worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner waren auf der Straßenbahnstrecke zwischen den Stadtteilen Mitte und Süd insgesamt 565 Fahrgäste kontrolliert worden.

Gegen die 38, die keinen gültigen Fahrschein hatten, wird nun wegen Leistungserschleichung ermittelt.

Zudem muss sich eine 25-jährige Frau aus Kassel wegen Betrugs und Fundunterschlagung verantworten, da sie den Ausweis einer 23-jährigen Studentin vorzeigte. Da den Beamten der Studentenausweis nicht ausreichte und sie den Personalausweis verlangten, flog der Betrug auf. Die Nachfrage bei der echten Studentin brachte zu Tage, dass sie ihren Ausweis vor rund sechs Wochen in Kassel verloren hatte.

Da fünf der erwischten Schwarzfahrer bereits andere Straftaten auf dem Kerbholz haben, mussten die Beamten auf das Innenstadtrevier begleiten. Dort nahmen die Beamten von den 19, 35, 42 und 50 Jahre alten Männern und einer 48-jährigen Frau Fingerabdrücke und fertigten Fotos, um sie bei möglichen zukünftigen Taten schneller ermitteln zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.