Zeugin verscheucht Täter

Überfall in Kassel: Räuber drohte mit einer Spritze

+

Mit einer Spritze bewaffnet hat am Samstagnachmittag ein unbekannter 45- bis 50-jähriger Mann ein Geschäft an der Kölnischen Straße/Königsplatz in Kassel überfallen.

Der Mann, der als Osteuropäer beschrieben wird, forderte Geld, nachdem er vergeblich versucht hatte, Kosmetikartikel an die Angestellte zu verkaufen. Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner betrat der Mann gegen 14.20 Uh das Geschäft und versuchte, der Angestellten Geschenk-Sets von L’Orèal zu verkaufen. Als die Angestellte ablehnte, verließ er zunächst den Laden. Kurze Zeit später startete der Mann einen erneuten Versuch und bot die Kosmetikartikel erneut an. Nachdem die Verkäuferin abermals ablehnte, drängte der Mann sie in eine Ecke, drohte eine Spritze dabeizuhaben und forderte Geld.

Glücklicherweise eilte eine auf das Geschehen aufmerksam gewordene Passantin in das Geschäft, um der Verkäuferin zu Hilfe zu kommen. Daraufhin verließ der Täter fluchtartig den Laden. Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes, der sich im benachbarten Geschäft aufhielt und auf die Situation aufmerksam geworden war, rannte dem Täter noch hinterher, verlor ihn in der Treppenstraße, Ecke Neue Fahrt, aber aus den Augen.

Der Täter habe bei seiner Flucht seine Kosmetikprodukte, die er zu Verkauf angeboten hatte, verloren. Woher diese stammen, können die Ermittler derzeit noch nicht sagen.

Beschreibung: Der Mann ist 45 bis 50 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und hat kurze Haare. Er soll ein osteuropäisches Äußeres und eine schmale Statur gehabt haben. Er trug eine dunkelgraue Regen- oder Stoffjacke mit Kapuze, einer dunkle Jeans und dunkle Schuhe.  

Die Ermittlungen werden von Beamten des für Raubdelikte zuständigen K 35 geführt. Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/ 9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.