Verkehr wird wieder stark beeinträchtigt

Umbau Altmarkt: Brüderstraße wird zum Nadelöhr

+
Hier kann es ab Dienstag zu längeren Staus kommen: Am Altmarkt beginnen die Umbauarbeiten auf der Brüderstraße. Deshalb steht dann in Richtung Friedrichplatz nur noch eine Fahrspur zur Verfügung. Auch die Mittelinsel (siehe Bild) wird erneuert.

Kassel. Am Altmarkt beginnt nach Ostern ein neuer Bauabschnitt. Der Umbau der Kreuzung wird ab nächsten Dienstag, 7. April, auf der Brüderstraße fortgesetzt.

Durch die Bauarbeiten wird vor allem der Verkehr, der von der Brüderstraße kommt oder in diese einfahren will, stark beeinträchtigt. Die Stadt rät Autofahrern, den Altmarkt in den kommenden Wochen zu umfahren. Bei den anstehenden Arbeiten wird der Fahrbahnteiler auf der Brüderstraße, der die Fahrspuren stadtein- und stadtauswärts trennt, erneuert. Um Arbeitsflächen für die Bauarbeiten zu schaffen, müssen einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Zudem wird der Fußgängerüberweg zwischen Brüderkirche und der Markthalle bis zu den Sommerferien 50 Meter in Richtung Friedrichsplatz verlegt. Ab Dienstag gilt folgende Verkehrsführung:

• Verkehr auf der Brüderstraße (stadtauswärts): Dort stehen zwei von eigentlich vier Spuren zur Verfügung. Kurz vor der Kreuzung kommt ein dritter, verkürzter Rechtsabbieger in Richtung Fuldabrücke hinzu. Zwei Spuren führen geradeaus über den Altmarkt auf die Weserstraße. Von der linken der beiden Geradeausspuren kann der Verkehr auch nach links in die Kurt-Schumacher-Straße abbiegen.

• Verkehr auf der Weserstraße (stadteinwärts):  Auch dort sind größere Behinderungen zu erwarten. Denn es steht nur eine der eigentlich zwei Geradeausspuren von der Weserstraße auf die Brüderstraße zur Verfügung. Denn die Brüderstraße wird wegen der Bauarbeiten stadteinwärts nur einspurig befahrbar sein. Von der einzigen Geradeausspur kann auch nach rechts in die Kurt-Schumacher-Straße eingebogen werden. Zudem gibt es einen separaten Linksabbieger in Richtung Fuldabrücke.

• Verkehr von der Fuldabrücke (stadteinwärts): Von der Brücke kommend gibt es eine statt zwei Linksabbiegespuren in die Brüderstraße. Zudem gibt es zwei Geradeaussspuren auf die Kurt-Schumacher-Straße. Von der rechten Geradeausspur kann in die Weserstraße abgebogen werden.

• Verkehr auf der Kurt-Schumacher-Straße (stadtauswärts):  Auf der Kurt-Schumacher-Straße stehen drei Fahrspuren zur Verfügung: Eine Geradeausspur auf die Straße „An der Fuldabrücke“ und ein Rechtsabbieger auf die Brüderstraße sowie ein Linksabbieger auf die Weserstraße.

Die Führung der Fahrspuren kann sich, je nach Baufortschritt, ändern. Die 4,2 Millionen Euro teure Sanierung des Altmarkts soll bis Ende 2015 abgeschlossen sein. Die bereits verfüllten Fußgängerunterführungen werden durch oberirdische Überwege ersetzt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.