Verdienter Erfolg

SVH Kassel schlägt Großenlüder/Hainzell 38:31

Andrii Doktorovych

Kassel. Einen verdienten 38:31 (20:14)-Sieg landete in der Handball-Landesliga die SVH Kassel über die MSG Großenlüder/Hainzell.

Die Gastgeber überzeugten mit einer soliden Abwehr, zwei guten Torhütern und einem wurfkräftigen Angriff. Allerdings zeigten sie auch Schwächen. Im Angriff wurde angesichts klarer Führungen so manche Chance „verballert“. In der Abwehr griff man immer wieder nicht beherzt genug zu. Trainer Andrii Doktorovych war trotzdem zufrieden: „Heute hat die Mannschaft Spaß am Spiel gehabt, das hat man gesehen.“

Die SVH setzte sich früh mit 9:3 (10.) und 13:6 (15.) ab, die MSG kam dann bis auf 13:15 (25.) heran. Doch die SVH machte danach wieder mehr Druck und kam in regelmäßigen Abständen zu ihren Treffern. (fri)

SVH: Frohmüller, Wellhausen; Damm 4/1, Görges 1, Fischer 3, Cermak 4, Schlosser 4, Konermann 2, Sellemann 6, Guthardt 1, Räbiger 1, Röhrscheid, Nordheim, Gribner 12

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.