Auf vielen großen Straßen in Kassel wird gebaggert

Jede Menge Baustellen noch vor dem Start der documenta 14

+
Eine der Kasseler Großbaustellen: Die Arbeiten an der Schönfelder Straße dauern noch bis Ende Mai 2017.

Kassel. Vor der documenta stehen von der Wilhelmshöher Allee über die Leipziger Straße bis zur Ihringshäuser Straße und der Schönfelder Straße noch eine ganze Reihe von Großbaustellen an.

Ihren Höhepunkt erreichen die Bauaktivitäten in den Osterferien.

„Wir wollen die Zeit nutzen, wenn erfahrungsgemäß weniger Menschen unterwegs sind“, sagt der Leiter des städtischen Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes, Dr. Georg Förster. Wenn die documenta 2017 beginnt, füllt sich die Stadt erfahrungsgemäß stark wegen der Kunstschau.

Betroffen sind gleich mehrere große Verkehrsachsen. Auf der Wilhelmshöher Allee haben die Bauarbeiten jetzt bereits begonnen. Hier müssten sich die Behinderungen nach Einschätzung der Fachleute zunächst in Grenzen halten. Wegen der Arbeiten an den Gleisen in der Straßenmitte ist jeweils eine Fahrspur gesperrt. Richtig eng wird es hier, wenn man demnächst in Höhe der Querallee nicht mehr abbiegen kann.

Auch auf der Leipziger Straße stadteinwärts müssen Autofahrer mit längeren Wartezeiten rechnen. Hier steht vor dem Kreisel nur noch eine Fahrspur zur Verfügung. Die Gegenrichtung ist wegen des Kanalbaus weiterhin gesperrt.

Auf Behinderungen müssen sich Autofahrer ab dem 3. April im Kasseler Norden einstellen. Hier gibt es einen Engpass in Höhe der Haltestelle Eisenschmiede, die ausgebaut wird. Die Arbeiten, so der Plan, sollen bis Ostern abgeschlossen werden.

Baustellen in der Übersicht.

Ebenfalls in den Ferien sollen die Bauarbeiten an der Schönfelder Straße einen großen Schritt voranmachen. Dann wird am Wehlheider Kreuz eine neue Ampelanlage installiert. Auch das wird zu neuen Behinderungen in diesem Bereich führen.

Seit dem Wochenende gibt es eine Fahrspur weniger auf der Frankfurter Straße stadteinwärts. Am Weinberg wird die Stützmauer saniert. Das dauert mindestens bis Ostern. 

Die großen Baustellen in Kassel im Überblick: 

  • Schönfelder Straße: Gesperrt ist der Abschnitt von der Heinrich-Heine-Straße bis zur Tischbeinstraße und weiter zur Wilhelmshöher Allee. Hier werden weiter Versorgungsleitungen verlegt. Die nächsten Etappen sind die neuen Ampeln am Wehlheider Kreuz und in Höhe der Sternbergstraße. Die können verkehrsabhängig gesteuert werden. Besonders eng wird es ab Samstag, 25. März, an der Kreuzung zur Querallee, wenn auch dort die Gleise ausgewechselt werden. Das soll laut KVG bis Donnerstag, 30. März, dauern.  
  • Wilhelmshöher Allee: Bis zum Gründonnerstag, 13. April erneuert die KVG die Gleise an der Wilhelmshöher Allee zwischen der Adolfstraße und dem Kirchweg sowie zwischen der Friedrichstraße und der Humboldtstraße. Zudem wird ein Rasengleis mit einer automatischen Bewässerung angelegt. Die soll gewährleisten, dass das Gras im Sommer nicht austrocknet und grün bleibt. Der Pkw-Verkehr läuft jeweils einspurig, Busse ersetzen die Straßenbahn. 
  • Ihringshäuser Straße: Hier modernisiert und erweitert die KVG die Haltestelle Eisenschmiede. Der Verkehr läuft in beiden Richtungen einspurig. In den Ferien gibt es stadtauswärts eine Umleitung (3. bis 13. April). Die wird ausgeschildert. 
  • Bodelschwinghstraße: Hier ist eine Vollsperrung in den Osterferien (3. bis 13. April) geplant. In dieser Zeit soll der Straßenbelag erneuert werden. 
  • Holländische Straße. Kurz vor der Kreuzung zur Wiener Straße gibt es ab Montag, 27. März, eine Baustelle. Bis zum Ende der Ferien (13. April) geht es hier nur einspurig voran. 
  • Leipziger Straße: Zwischen dem Platz der Deutschen Einheit (Kreisel) und der Sandershäuser Straße werden die Kanäle erneuert. Stadtauswärts ist die Leipziger Straße gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Dresdener Straße und die Sandershäuser Straße. Stadteinwärts gibt es vor dem Kreisel nur eine Fahrspur. 
  • Yorckstraße: An der Yorckstraße, die von der Leipziger Straße abgeht, gibt es mehrere Gewerbebetriebe. Die sind nicht mehr über den Messeplatz zu erreichen. Wer dorthin will, muss die Umleitung über die Dresdener Straße und die Sandershäuser Straße fahren und kann durch die neue Verkehrsführung auf der Leipziger Straße jetzt nach links abbiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.