Rückerstattungen für zu hohe Wasserpreise

Stadtwerke Kassel: Wasserkunden kriegen 17,8 Mio. Euro zurück

Kassel / Vellmar. Die Städtischen Werke Kassel zahlen ihren 70.000 Wasserkunden – das sind rund 110.000 Haushalte in Kassel und Vellmar – 17,8 Millionen Euro für zu hohe Wasserpreise zurück, die in den Jahren 2008 bis März 2012 kassiert wurden.

Darauf haben sich die Stadtwerke und die Landeskartellbehörde im hessischen Wirtschaftsministerium nach jahrelangem Rechtsstreit in einem Vergleich geeinigt.

Eine vierköpfige Familie könnte bei einem Durchschnittsverbrauch mit 290 Euro Rückerstattung rechnen, kleinere Haushalte mit entsprechend weniger Rückgeld. Die Kunden brauchen nichts zu tun, sondern werden von den Stadtwerken angeschrieben und bekommen das Geld aufs Konto überwiesen.

Damit wird ein Schlusstrich unter einen jahrelangen Rechtsstreit gezogen. 2008 hatte die Kartellbehörde die Stadtwerke aufgefordert, die Wasserpreise um 37 Prozent zu senken. Die Stadtwerke wehrten sich dagegen und argumentierten, im hügeligen Kassel mit viel Trümmerschutt im Boden sei die Trinkwassergewinnung und die Verteilung teurer als anderswo. Seither stritt man sich vor Gericht, was jetzt mit dem Vergleich beendet wurde. Die Stadtwerke zahlen nun für die fragliche Zeit 20 Prozent der jeweiligen Wasserrechnungen zurück. Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson sprach von einer pragmatischen Lösung.

Die Stadtwerke hätten „unendlich viel Arbeit“ und rund 900 000 Euro Prozesskosten in das Verfahren gesteckt, sagte Stadtwerke-Vorstandschef Andreas Helbig. Mit dem Vergleich „entsteht Klarheit für alle Seiten.“

Teilweise wird auch an Vermieter und Hausverwaltungen zurückgezahlt, die das Geld dann an ihre Mieter weiterreichen müssen. Die städtische Wohnungsgesellschaft GWG hat für ihre Mieter eine Telefon-Hotline eingerichtet: 70 00 12 34.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.