Neues Konzept wird entwickelt

Wegen Umbau der Königsstraße: Kasseler Stadtfest 2018 nur in Nebenstraßen

+

Kassel. Trotz des Um- und Neubaus der Oberen Königsstraße sollen die Kasseler und Nordhessen auch im nächsten Jahr ihre größte Fete feiern können. Das Kasseler Stadtfest soll nach HNA-Informationen auf jeden Fall stattfinden.

Die Obere Königsstraße wird wegen der Baustellen dafür aber kaum zu nutzen sein. Denn dort beginnen die Arbeiten zwar offiziell schon nach documenta-Ende am 18. September, richtig los gehen sie aber erst im April 2018.

Die Macher von Kassel Marketing sind daher auf eine ganz neue Idee gekommen. Erstmals wird das Stadtfest nicht in der Oberen Königsstraße, sondern in den Nebenstraßen stattfinden. Das gibt auch die Gelegenheit, ein völlig neues Konzept für Kassels größte Feier zu entwickeln.

Traditionell findet das Stadtfest immer am Pfingstwochenende statt. In diesem Jahr legte man eine Pause ein – schließlich ist die documenta das Großereignis in der Kasseler Innenstadt.

Neue Qualität für die Veranstaltung

Die Pause bietet den Verantwortlichen die Gelegenheit, das Stadtfest auf neue Beine zu stellen. Stadtbaurat Christof Nolda: „Wir überlegen, wie wir der Veranstaltung eine neue Qualität geben können.“

Kritisiert wurde in der Vergangenheit unter anderem, dass trotz des immensen Zuspruchs der Bevölkerung – in den letzten Jahren kamen immer um die 500.000 Besucher – das Niveau gesunken sei. Zu viel Kommerz, zu viele Stände mit Billigwaren, das Fest sei nur noch eine reine Ess- und Trinkveranstaltung, und große Musikstars kämen auch schon lange nicht mehr – das meinen viele, die eine Erneuerung des Stadtfestes fordern.

Wie das neue Konzept des Stadtfestes konkret aussieht, will man noch nicht verraten.

Bei der Stadt Kassel und den City-Kaufleuten ist man bemüht, trotz der Bauzeit die Innenstadt weiter lebendig zu präsentieren. Darum wird es im Oktober auch die Casseler Freyheit geben, und die Arbeiten werden zum Weihnachtsmarkt, dem Publikumsmagneten Nummer 1, ausgesetzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.