Kasseler Märchenweihnachtsmarkt

Rotkäppchen des Weihnachtsmarktes Kassel: „Ich finde Wölfe sehr interessant“ 

+
Rotkäppchen ausnahmsweise mal mit Löwe: Die 20-jährige Celine Luther stellt die Märchenfigur auf dem Weihnachtsmarkt dar. Das Foto entstand vor dem Kasseler Rathaus. 

Celine Luther aus Espenau ist das Rotkäppchen des Kasseler Weihnachtsmarktes. Wir haben mit Celine Luther über die Rolle des Rotkäppchens gesprochen. 

Der diesjährige Märchenweihnachtsmarkt, der heute Nachmittag um 16.30 Uhr auf dem Königsplatz eröffnet wird, steht unter dem Motto „Rotkäppchen“. Die 20-jährige Celine Luther aus Espenau ist dafür – neben zwei anderen Frauen, die sie vertreten – in die Rolle des Rotkäppchens geschlüpft. Die Hauptfigur aus einem der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm wird täglich auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs sein. 

Wie wird man Rotkäppchen?

Ich habe von einer Bekannten erfahren, dass Kassel Marketing eine Frau sucht, die das Rotkäppchen auf dem Weihnachtsmarkt spielt. Sie sagte zu mir, ich sei die geeignete Person dafür. Auch wegen meiner Haarfarbe.

Sie sind blond. Viele Menschen verbinden mit Rotkäppchen aber auch dunkle Haare.

Ich habe ein historisches Foto von Rotkäppchen bekommen, da ist es blond und hat Locken. Mir wurde gesagt, dass ich der Darstellung des Mädchens sehr ähnlich sehe. Da muss ich gar nicht mehr viel machen. Nur vor jedem Auftritt Locken drehen. Wenn, dann richtig.

Wahrscheinlich ist die Haarfarbe von Rotkäppchen egal. Hauptsache die Kopfbedeckung ist rot. Warum hat sich Kassel Marketing für Sie entschieden?

Ich bin da relativ unbefangen hingegangen, um mich vorzustellen. Ich wurde besonders für meine Ausstrahlung, Offenheit und Präsenz gelobt. Ich würde super zur Rolle des Rotkäppchens passen.

Haben Sie Erfahrung mit solchen Auftritten?

Ja, ich habe nebenbei immer schon Promo-Jobs gemacht, zum Beispiel in Urlaubsorten, in Möbelhäusern oder bei Kinder-Übernachtungsaktionen. Diese Nebenjobs bieten mir eine Abwechslung zu meiner Arbeit als Erzieherin.

Als Rotkäppchen werden Sie auch viel Kontakt mit Kindern haben.

Auf die Kinder beim Weihnachtsmarkt freue ich mich besonders. Ich bin Erzieherin mit Herz. Schon mit 15 war mir klar, dass ich mit Kindern arbeiten möchte.

Wie sehen Sie die Figur des Rotkäppchens?

Rottkäppchen ist ein sehr mutiges Mädchen, das vor nichts zurückschreckt. Es schreckt nicht davor zurück, allein in den Wald zu gehen, um die Großmutter zu besuchen.

Zwischendurch wird es aber auch mal vom Wolf gefressen. Könnte das viele Kinder nicht ängstigen?

Für die Kinder steht nicht das Schreckliche im Vordergrund, sondern die Tatsache, dass Rotkäppchen mutig durch den Wald geht und sich etwas traut. Das positive Ende bleibt im Gedächtnis.

Was ist Ihr Lieblingsmärchen?

Am meisten ist mir in der Tat von Rotkäppchen aus meiner Kindheit hängen geblieben. Rotkäppchen steht dafür, sich mit den eigenen Stärken zu identifizieren sowie Ängste und Schwächen zu bekämpfen, indem man etwas Neues ausprobiert. Deshalb mache ich auch die Jobs im Event Marketing. 

Mittlerweile arbeite ich auch oft als Model für Fotografen. Da ich mich unter der Woche im Kindergarten praktisch kleide und die Sachen manchmal eingesaut werden, macht es mir Spaß, mich am Wochenende chic zu machen.

Auf dem Weihnachtsmarkt werden sich bestimmt viele Kinder mit dem Rotkäppchen fotografieren lassen. Ist auch der böse Wolf zu sehen?

Wir wollen ja niemanden erschrecken, deshalb wird der Wolf nicht auf dem Weihnachtsmarkt auftauchen. Wir haben allerdings im Vorfeld Fotos mit einem Wolf gemacht. Die werden für den Internetauftritt von Kassel Marketing genutzt.

Haben Sie Angst vor Wölfen?

Nein. Ich habe bereits welche gesehen. Allerdings nicht in freier Wildbahn, sondern nur im Zoo. Ich finde Wölfe sehr interessant.

Historische Vorlage: Das  Bild von J. Felix Eißner (etwa 1910) ist derzeit in der Ausstellung „Rotes Käppchen, blauer Bart“ in der Grimmwelt zu sehen. Hier hat Rotkäppchen blonde Locken.

Infos zum Rotkäppchen des Kasseler Weihnachtsmarktes

Celine Luther (20) wurde in Kassel geboren und ist in Espenau aufgewachsen. Dort lebt sie auch heute noch. Sie besuchte die Mittelstufe in Immenhausen und wechselte später auf die Elisabeth-Knipping-Schule nach Kassel, wo sie eine Ausbildung zur Sozialassistentin und Erzieherin machte. Mittlerweile arbeitet sie als Erzieherin in Kassel.

Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt wird am 25.11.2019 um 16.30 Uhr eröffnet. Insgesamt werden 2.2 Millionen Besucher erwartet. 

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: 

Kasseler Weihnachtsmarkt: Eisrutsche auch bei Regen in Betrieb: Egal ob Regen oder Schnee: Die beliebte Eisrutsche auf dem Kasseler Weihnachtsmarkt ist von der Witterung unabhängig. Dafür sorgt in diesem Jahr eine Neuerung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.