Architekt der Grimmwelt: „Werde die Baustelle vermissen“

Kassel. „Ich werde die Baustelle vermissen“, sagt der Architekt Diethelm Haase. Das ist kein Wunder. In den vergangenen Monaten hatte Haase wohl einen der schönsten Arbeitsplätze Kassels gehabt:

Haase ist Bauleiter der Grimmwelt auf dem Weinberg. Von seinem Büro, in dem demnächst die Museumspädagogik untergebracht wird, hat er einen wunderbaren Blick über die gesamte Südstadt hinaus.

Diethelm Haase

Haase, der für das Kasseler Büro „Atelier 30“ arbeitet, ist von dem Aachener Architekturbüro kadawittfeldarchitektur mit der Bauleitung beauftragt worden, das den Neubau entworfen hat. Auch wenn der Architekt in den vergangenen 30 Jahren schon manche Großobjekte betreut hat, wie zum Beispiel ein Hotel am Timmendorfer Strand, ein Krankenhaus in Detmold oder das Amazon-Gebäude in Bad Hersfeld, so sei die Grimmwelt das bislang allerschönste gewesen. „In einem Museum kann man auch das Schöngeistige umsetzen.“

In jüngster Zeit sei er von vielen Passanten gefragt worden, wann sie endlich das Museum besichtigen können, sagt Haase. Vor dem Bau habe es ja viele Gegner des Neubaus gegeben, die befürchteten, dass hier ein Klotz entsteht, sagt Haase. Er habe gehört, dass die fast alle ihre Meinung geändert hätten. Er sei jedenfalls sehr stolz, dass er dieses Museum habe bauen dürfen.

Die Zusammenarbeit mit den 35 beteiligten Firmen sei sehr gut gelaufen, sagt Haase, der fast täglich zwölf Stunden auf der Baustelle verbracht hat - oft auch samstags. Besonders erfreulich sei die Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Firma Lauster gewesen, die für die Verkleidung der Fassade mit Kalkstein, dem Gauinger Travertinstein, zuständig war. Ebenso mit den Verantwortlichen der Stadt Kassel. „Das war konstruktiv, Entscheidungen wurden schnell getroffen.“ Bald ist Haases letzter Arbeitstag auf dem Weinberg: Am Montag, 17. August, werden das Bauaufsichtsamt und die Feuerwehr das Museum abnehmen. (use)

Bis zur Eröffnung der Grimmwelt am 4. September veröffentlichen wir regelmäßig Beiträge zum Leben und Werk der Brüder Grimm.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.