33-Jähriger streitet die Tat ab

Zeugen: Exhibitionist entblößte sich in der Straßenbahn

+

Kassel. Wollte er nur seinen Gürtel lockern oder andere Fahrgäste mit seinem nackten Unterkörper belästigen? Ein 33-jähriger Mann aus Kassel muss sich wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatten mehrere Zeugen am Mittwochabend gegen 18 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 8 am Stern in der Kasseler Innenstadt beobachtet, wie der 33-Jährige seine Hose öffnete und sich dabei entblößte. Mehrere Fahrgäste hätten daraufhin die Plätze gewechselt und seien in den vorderen Bereich der Bahn gegangen. Zwei Männer, ein 35-Jähriger aus Kassel und ein 40-Jähriger aus Kaufungen, hielten den 33-Jährigen fest und übergaben ihn am Stern einer alarmierten Funkwagenbesatzung des Polizeireviers Mitte.

Der nicht alkoholisierte Festgenommene bestritt die exhibitionistischen Handlungen. Er habe in der Straßenbahn lediglich seinen zu eng sitzenden Gürtel lockern und sein Hemd in der Hose richten wollen. Die Beamten des Reviers Mitte legten eine Strafanzeige vor, die jetzt vom K 12 der Kasseler Kripo weiter bearbeitet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.