Naidoo, Broilers und Mark Forster - und vielleicht ein vierter Act

Xavier Naidoo kommt zum Open-Air-Wochenende nach Kassel

+
Xavier Naidoo.

Xavier Naidoo hat den deutschsprachigen Soul erfunden, später geriet er in die Kritik, weil er bei Reichsbürgern auftrat. Nun kommt der Sänger nach Kassel - mit anderen Stars.

Über Xavier Naidoo heißt es: „Wer ihn im Konzert erlebt, weiß, dass die Sonne aufgeht, wenn Xavier singt.“ Insofern wird es am Sonntag, 16. August, ganz hell über Kassel: Dann tritt der Soulsänger beim Open Air am Messegelände auf, wie die Kasseler Agentur MM Konzerte bekanntgab.

Der Mannheimer ist einer der erfolgreichsten Sänger des Landes, erfand den deutschsprachigen R’n’B, lieferte den Soundtrack zum Fußball-Sommermärchen 2006 und war im TV erfolgreich. 

Xavier Naidoo in der Kritik

Zuletzt wurde es im Naidoo-Kosmos allerdings dunkler. Für homophobe Texte und Auftritte bei Reichsbürgern gab es viel Kritik.

Das Konzertwochenende an der Messe ist trotzdem um eine große Attraktion reicher. Am 14. August tritt Mark Forster auf, einen Tag später rocken die Broilers. Ein vierter Act für den Donnerstag könnte laut MM noch dazu kommen.

Tickets beim HNA-Kartenservice, 0561/203204.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.