Zwei regionale Erzeuger vermarkten ihre Produkte gemeinsam

Ziegenkäse und Ahle Wurst: Neuer Stand in Kasseler Markthalle

+
Hofkäse, regionales Fleisch und mehr: Der Stand Nr. 4 im Untergeschoss der Markthalle wird neuerdings von Hausmetzger Thorsten Leimbach (links) sowie von Benjamin und Lisa Reichelt vom Ziegenhof Reichelt aus Breuna-Wettesingen betrieben.

Kassel. Die Händler in der Kasseler Markthalle haben Zuwachs bekommen: An einem größeren Eckstand im Untergeschoss, der seit einiger Zeit leerstand, hat sich jetzt „Reichelts Bauernladen“ aus Breuna niedergelassen.

Dort werden viele Variationen von Ziegenkäse sowie regionales Fleisch und handwerklich hergestellte Wurstspezialitäten angeboten.

Als Standbetreiber haben sich zwei Produzenten zusammengeschlossen, die schon andernorts erfolgreich kooperieren: Benjamin und Lisa Reichelt betreiben in Wettesingen einen Hof mit 100 Ziegen, deren Milch in der eigenen Käserei zu Frisch-, Weich- und Schnittkäse verarbeitet wird. Pur, mit Kräutern oder Früchten verfeinert kann man ihn seit kurzem in der Markthalle kaufen – ebenso wie Freiland-Eier von 250 Hühnern, die bei Reichelts in freier Natur rund um ein Hühnermobil leben.

„Ziegenkäse ist ein Nischenprodukt. Wir hoffen, in Kassel mehr Kunden zu erreichen“, sagte Benjamin Reichelt. Aber: „Allein damit würde sich so ein Stand nicht rentieren.“

Deshalb gibt es dort außerdem die Ahle Wurst und viele weitere Fleischprodukte von Hausmetzger Thorsten Leimbach aus dem Breunaer Nachbar-Ortsteil Oberlistingen. Der 54-Jährige verarbeitet unter anderem auch Lammfleisch von seinen Geschäftspartnern: Wer einmal eine Ziegenlammkeule zubereiten möchte, bekommt sie ebenfalls an dem neuen Stand.

Auch etliche reifere Käsesorten aus Schafs- und Kuhmilch sind im Angebot und kommen ebenfalls aus der Region – von der Hofkäserei Jacobi aus Borgentreich-Körbecke. Der Bioland-Betrieb liegt nicht weit von Breuna entfernt jenseits der Landesgrenze zu Westfalen.

Der Netzwerkgedanke beim Vertrieb von regionalen Spezialitäten bewährt sich für Leimbach und die Reichelts schon an anderen Orten: Im Wettesinger Hofladen des Ziegenhofs verkaufen sie ihre Produkte bereits gemeinsam; ebenso am Umbachsweg in Kassel-Bettenhausen, wo Hausmetzger Thorsten Leimbach seit Ende 2017 in den früheren Räumen der Fleischerei Rumpf den „Listinger Bauernladen“ betreibt. Der neue gemeinsame Markhallenstand Nr. 4 befindet sich direkt am Eingang vom Parkplatz Tränkepforte ins Marstall-Gebäude.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.